Ulrich Heyden / Ute Weinmann

Opposition gegen das System Putin. Herrschaft und Widerstand im modernen Russland

Zürich: Rotpunktverlag 2009; 326 S.; brosch., 21,50 €; ISBN 978-3-85869-389-1
„Es vergeht keine Woche und fast kein Tag im Jahr, an dem nicht irgendwo in Russland wenigstens eine öffentliche Aktion stattfindet, bei der Menschen ihrem Unmut Luft verschaffen.“ (225) Diese Protestbewegungen, Bürgerinitiativen und Aktionsbündnisse vornehmlich aus dem linken politischen Spektrum stehen im Mittelpunkt des Buches – mit dem Ziel, einen genaueren Blick auf ein anderes Russland zu werfen, das sich nicht dem System Putin unterwerfen will. Die Journalisten Heyden und Weinmann ziehen damit eine Konsequenz aus ihrer Kritik daran, dass man sich ihrer Ansicht nach in Europa nur wenig für die inneren Entwicklungen Russlands und die Aktivitäten der russischen Linken interessiere. Die Darstellung der verschiedenen Protest- und Oppositionsbewegungen betten die Autoren in die Entwicklung Russlands seit 1989 ein – nur so wird der Protest verständlich, etwa der von Anwohnern gegen den illegalen Bau eines Einkaufszentrums in unmittelbarer Nachbarschaft. Ein besonderes Augenmerk liegt allerdings auf anarchistischen und antifaschistischen Gruppen, die als Gegengewicht zu den autoritären, konservativen und rechtsextremen Strömungen und Bewegungen agieren. Diese Rolle hätte vielleicht den liberalen Parteien zufallen können, aber Heyden und Weinmann schildern sie als gescheitert. Andere Parteigründungen vonseiten der Regierung dienten vor allem der Gängelung des politischen Systems und würden kein Engagement der Bürger nach sich ziehen. Vorgestellt werden außerdem Umweltschützer, homosexuelle Aktivisten sowie Arbeiter, die sich von Konzernen wie Nestlé kein Lohndumping gefallen lassen wollen. Viele der Protestformen seien aus westeuropäischer Sicht nicht ungewöhnlich und seit der 68er-Bewegung dort etabliert, schreiben die Autoren. In Russland aber existiert nach ihren Recherchen noch keine Zivilgesellschaft, in der politisches Engagement gefahrlos möglich ist.
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.62 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Ulrich Heyden / Ute Weinmann: Opposition gegen das System Putin. Zürich: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/31013-opposition-gegen-das-system-putin_36857, veröffentlicht am 08.12.2009. Buch-Nr.: 36857 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.