Portal für Politikwissenschaft

Redakteurinnen (V. i. S. d. P.)


AR1 verkl
Tanja Thomsen

Nach meinem Studium der Rechtswissenschaft, das ich 2008 als Diplom-Juristin abschloss, nahm ich ein Zweitstudium der Politikwissenschaft und der Deutschen Literatur und Sprache in Kiel auf. Begleitend hierzu habe ich u. a. am 23. Deutschen Germanistentag 2013 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zum Thema „Germanistik für das 21. Jahrhundert. Positionierungen des Faches in Forschung, Studium, Schule und Gesellschaft“ mitgewirkt. Seit 2016 war ich z. B. für Aufbau und Führung der Fachbibliothek der Stiftung Wissenschaft und Demokratie in Kiel und ihrer Einrichtungen verantwortlich. Nach Abschuss meines Masterstudiums unterstütze ich neben meiner hauptberuflichen Verwaltungstätigkeit in Kiel das Portal für Politikwissenschaft bei redaktionellen Tätigkeiten.


Ste verkleinert 
Sabine Steppat

Nach dem Studium der Politikwissenschaft, des Öffentlichen Rechts und der Anglistik in Hamburg (1981 mit Diplom abgeschlossen) absolvierte ich ein zusätzliches Studium am Europa-Kolleg Brügge (Diplom der Höheren Europäischen Studien). Ein Praktikum im Generalsekretariat des Europäischen Parlaments in Luxemburg schloss sich an. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei dem ersten direkt gewählten Hamburger Europa-Abgeordneten Hans-Joachim Seeler habe ich im Institut für Integrationsforschung am Europa-Kolleg Hamburg an politikwissenschaftlichen Projekten zum Europäischen Parlament mitgearbeitet und publiziert. Von 1988 bis 1996 war ich als Redaktionsassistentin in der Hamburger Redaktion der Süddeutschen Zeitung tätig. Seit 1996 arbeite ich als Redakteurin beim Portal für Politikwissenschaft. Zwischen 2011 und 2015 gehörte ich der Hamburgischen Bürgerschaft an und war Sprecherin der SPD-Fraktion im Europaausschuss. Zwischen 2015 und 2020 war ich Deputierte für Stadtenwicklung und Wohnen in Hamburg. Seit 2015 bin ich Mitglied im Rat für nachhaltige Entwicklungspolitik und seit 2013 Landesvorsitzende des parteiübergreifenden Vereins Europa-Union Hamburg.
 
 

Louise Zbiranski

Seit Mai 2021 verstärke ich die Redaktion des PW-Portals. Mein Interesse an Wissenschaftskommunikation wurde erstmalig 2016 durch einen Workshop am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte geweckt. Kurz darauf folgte auf die Theorie die Praxis: Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut Paris wirkte ich u.a. im Community Management der Blogplattform de.hypotheses und in der Social-Media-Kommunikation des Instituts mit. 

Ich verfüge über Studienabschlüsse in Philosophie (MPhil, München) und Politikwissenschaften (MA, Madrid) und promoviere zur historischen Dimension von Bürgerbewaffnung in Spanien und Frankreich. Mein Studium und meine Dissertation wurden u.a. durch die Studienstiftung des deutschen Volkes, den SFB „Dynamiken der Sicherheit“ und das Deutsch-Französische Doktorandenkolleg der Université Paris I Panthéon-Sorbonne und des Exzellenz-Clusters „Normative Ordnung“ gefördert.


Anschrift der Redaktion

Stiftung Wissenschaft und Demokratie
Portal für Politikwissenschaft
Holstenbrücke 8-10
24103 Kiel

Tel.: 0431-97999847

E-Mail an die Redaktion 


ISSN

2749-5094


Rechtlicher Hinweis /© Copyright

Die Rezensentinnen und Rezensenten gewähren dem Portal für Politikwissenschaft das ausschließliche Recht zur Nutzung der Beiträge in elektronischer und nicht-elektronischer Form. Dieses Recht ist zeitlich unbegrenzt und unentgeltlich und umfasst alle gegenwärtigen und zukünftigen Nutzungsformen. Eine Nutzung durch die Rezensentinnen und Rezensenten in eigenen Medien bleibt vorbehalten, solange der Hinweis auf die Erstveröffentlichung beim Portal für Politikwissenschaft erfolgt. Eine Weiterveröffentlichung in anderen Medien bedarf der Zustimmung durch das Portal für Politikwissenschaft.

Das Copyright für den Inhalt und die Gestaltung der Website liegt bei der Redaktion des Portals für Politikwissenschaft. Es ist gestattet, alle Inhalte unter Angabe der Quelle zu verlinken. Soweit nicht anders vermerkt, ist die Weiterverbreitung der Beiträge, Rezensionen und Artikel ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke unter Angabe des Namens und der Quelle gestattet. Die Veränderung und Bearbeitung der Inhalte sind nicht erlaubt.


Das Portal für Politikwissenschaft wird gefördert aus Mitteln der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.

 

 

Suchen...