Portal für Politikwissenschaft


Redakteurinnen (V. i. S. d. P.)


AR1 verkl 
Anke Rösener

Mein Studium der Politikwissenschaft in Hamburg habe ich 1994 mit einem Diplom abgeschlossen. Begleitend hierzu und im Anschluss war ich im Rahmen von Forschungs- und entwicklungspolitischen Arbeitsaufenthalten in Afrika tätig. Parallel zu meiner Arbeit als Redakteurin für das Portal für Politikwissenschaft (seit 1995 zunächst für die Zeitschrift für Politikwissenschaft) habe ich bis 2007 für ein Hamburger Sozialforschungsinstitut Reformprojekte in der Sozialpolitik und der öffentlichen Verwaltung evaluiert und begleitet. Aus diesen Erfahrungen in der Politikberatung speist sich mein besonderes Anliegen für eine praxisorientierte Forschung.


Ste verkleinert 
Sabine Steppat

Nach dem Studium der Politikwissenschaft, des Öffentlichen Rechts und der Anglistik in Hamburg (1981 mit Diplom abgeschlossen) absolvierte ich ein zusätzliches Studium am Europa-Kolleg Brügge (Diplom der Höheren Europäischen Studien). Ein Praktikum im Generalsekretariat des Europäischen Parlaments in Luxemburg schloss sich an. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei dem ersten direkt gewählten Hamburger Europa-Abgeordneten Hans-Joachim Seeler habe ich im Institut für Integrationsforschung am Europa-Kolleg Hamburg an politikwissenschaftlichen Projekten zum Europäischen Parlament mitgearbeitet und publiziert. Von 1988 bis 1996 war ich als Redaktionsassistentin in der Hamburger Redaktion der Süddeutschen Zeitung tätig. Seit 1996 arbeite ich als Redakteurin beim Portal für Politikwissenschaft. Zwischen 2011 und 2015 gehörte ich der Hamburgischen Bürgerschaft an und war Sprecherin der SPD-Fraktion im Europaausschuss. Seit 2013 bin ich Landesvorsitzende des parteiübergreifenden Vereins Europa-Union Hamburg.

Redaktionsassistenz


Christoph Nuschko 
Christoph Nuschko

Derzeit arbeite ich an meiner Abschlussarbeit im Bereich Staatstätigkeitsforschung im Masterstudiengang Politikwissenschaft und Germanistische Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität, wo ich bereits das Bachelor-Studium in der Fächerkombination Politikwissenschaft und Portugiesische Philologie abschloss. Während das theoretische Studium durch zwei Auslandssemestern an der Universität Coimbra und der Universität Kopenhagen ergänzt wurde, sammelte ich auch praktische Erfahrungen im politischen Bereich. Zunächst war ich als Praktikant bei der NGO „Bündnis Eine Welt“ und im Pressereferat der Staatskanzlei Schleswig-Holstein. Später folgte eine Tätigkeit im Wahlkampf 2017 der SPD Schleswig-Holstein und ein Praktikum bei der Hanns-Seidel-Stiftung im Regionalbüro Rabat.
 

 

... und wir redigieren die Hauptbeiträge von SIRIUS – Zeitschrift für Strategische Analysen.
Redaktion
Die Zeitschrift wurde im April 2017 in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin vorgestellt.
Foto: v.l.n.r: Natalie Wohlleben, Sabine Steppat, Anke Rösener. © Astrid Kuhn / Stiftung Wissenschaft und Demokratie.

 

Anschrift der Redaktion

Stiftung Wissenschaft und Demokratie
Portal für Politikwissenschaft
Holstenbrücke 8-10
24103 Kiel

Tel.: 0431-97999847

E-Mail an die Redaktion

 

Rechtlicher Hinweis /© Copyright

Die Rezensentinnen und Rezensenten gewähren dem Portal für Politikwissenschaft das ausschließliche Recht zur Nutzung der Beiträge in elektronischer und nicht-elektronischer Form. Dieses Recht ist zeitlich unbegrenzt und unentgeltlich und umfasst alle gegenwärtigen und zukünftigen Nutzungsformen. Eine Nutzung durch die Rezensentinnen und Rezensenten in eigenen Medien bleibt vorbehalten, solange der Hinweis auf die Erstveröffentlichung beim Portal für Politikwissenschaft erfolgt. Eine Weiterveröffentlichung in anderen Medien bedarf der Zustimmung durch das Portal für Politikwissenschaft.

Das Copyright für den Inhalt und die Gestaltung der Website liegt bei der Redaktion des Portals für Politikwissenschaft. Es ist gestattet, alle Inhalte unter Angabe der Quelle zu verlinken. Soweit nicht anders vermerkt, ist die Weiterverbreitung der Beiträge, Rezensionen und Artikel ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke unter Angabe des Namens und der Quelle gestattet. Die Veränderung und Bearbeitung der Inhalte sind nicht erlaubt.


Das Portal für Politikwissenschaft wird gefördert aus Mitteln der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.

 

 

Suchen...