Portal für Politikwissenschaft

Die Bundesrepublik Deutschland 1945/49-1969

Jörg Echternkamp

Die Bundesrepublik Deutschland 1945/49-1969

Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2013 (Seminarbuch Geschichte); 277 S.; kart., 18,99 €; ISBN 978-3-8252-3724-0
Wie der Reihentitel andeutet, richtet sich das Buch in erster Linie an Studierende. Mit Jörg Echternkamp widmet sich ein erfahrener Geschichtswissenschaftler und Autor der Nachkriegszeit und den Gründungsjahren der Bundesrepublik. Statt die Zeit zwischen 1945 und 1969 allein chronologisch zu resümieren, richtet er seine Darstellung an einer Leitfrage aus: „Wie erreichte die Bundesrepublik nach den Zäsuren des 19. Jahrhunderts und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts jene relative soziale, wirtschaftliche und politische Stabilität, die ihr eine Kontinuität bis heute beschert hat?“ (11) Das erste Kapitel beschäftigt sich mit der Nachkriegsgesellschaft der späteren Bundesrepublik und beruht auf einem älteren Band von Echternkamp (siehe Buch‑Nr. 22925). Bereits dort prägte er den Begriff vom „Kriegsende auf Raten“ (18), mit dem sich die Nachkriegsjahre, geprägt durch die enorme Existenzunsicherheit der Bevölkerung, seiner Meinung nach am treffendsten umschreiben lassen. Im ersten westdeutschen Jahrzehnt konzentrierte sich die Bundesregierung hauptsächlich auf die Innen‑, Wirtschafts‑ und Sozialpolitik, was auch für Echternkamp den Rahmen vorgibt. Den Aushandlungsprozess, der den „Weg zum Weststaat“ kennzeichnet, schildert der Autor mit all seinen Herausforderungen sowie Vor‑ und Rückschritten, dennoch ist die Darstellung klar und gut nachvollziehbar. Die Gestaltung der Buchreihe kommt ihm dabei entgegen, Bild‑ und Textquellen sowie der Hinweis auf öffentlich zugängliche Tondokumente lockern den Textfluss auf und veranschaulichen Echternkamps Ausführungen. Im Kapitel über die Außen‑, Deutschland‑ und Sicherheitspolitik, das die 1960er‑Jahre umfasst, finden sich zum Beispiel Auszüge aus der Rede John F. Kennedys 1963 in Berlin sowie des Élysée‑Vertrags, „das Fundament […] des vereinten Europas“ (157). Im Abschlusskapitel stellt Echternkamp dem westdeutschen Wirtschaftswunder den Begriff des „Demokratiewunder[s]“ an die Seite, das allerdings „die Traumata der Vierzigerjahre“ (239) nicht aufhalten konnte. Abgerundet wird der lohnenswerte Einführungsband durch ein „Datengerüst“ (243 ff.), einen chronologischen Überblick sowie jeweils ein Orts‑, Personen‑ und Sachregister.
Simone Winkens, M. A., Politikwissenschaftlerin, Online-Redakteurin.
Rubrizierung: 2.313 | 4.21 | 2.342 | 2.343 | 2.35 | 2.331 | 2.333 Empfohlene Zitierweise: Simone Winkens, Rezension zu: Jörg Echternkamp: Die Bundesrepublik Deutschland 1945/49-1969 Paderborn u. a.: 2013, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/37504-die-bundesrepublik-deutschland-194549-1969_42821, veröffentlicht am 11.09.2014. Buch-Nr.: 42821 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...