Portal für Politikwissenschaft

Linksalternatives Milieu und Neue Soziale Bewegungen in den 1970er Jahren

Cordia Baumann / Sebastian Gehrig / Nicolas Büchse (Hrsg.)

Linksalternatives Milieu und Neue Soziale Bewegungen in den 1970er Jahren

Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2011 (Akademiekonferenzen 5); 325 S.; 46,- €; ISBN 978-3-8253-5748-1
Während in der Politikwissenschaft eine lineare Entwicklung von den Protesten der Jahre 1967/68 über die Neuen Sozialen Bewegungen bis hin zum Entstehen der Grünen gezogen wird, hat die Soziologie einen Bruch zwischen den 68ern und den Neuen Sozialen Bewegungen identifiziert. Demgegenüber hat die Zeitgeschichte nunmehr die 70er-Jahre als eigenständige Phase mit Bezügen in die 60er- und 80er-Jahre hinein entdeckt. Überwiegend ausgehend von der letzten Beurteilung liefern die Autoren des Sammelbands nun sehr vielschichtige Einsichten in dieses Jahrzehnt. Die Beiträge sind anlässlich einer Tagung von Nachwuchswissenschaftlern im September 2009 an der Akademie der Wissenschaften Heidelbergs entstanden. Neben zwei grundlegenden sozialwissenschaftlich-historischen Einordnungen stehen in den weiteren zehn Aufsätzen Bewegungen, Organisationen, Lebensweisen und kulturelle Ausdrucksformen im Mittelpunkt des Interesses. Schwerpunkt der Darstellungen sind dabei die linksalternativen Milieus in der Bundesrepublik, wobei kursorisch auch auf Entwicklungen in anderen Staaten der westlichen Hemisphäre eingegangen wird. Dem Leser vermitteln sich dadurch sehr unterschiedliche Facetten einer Zeit, deren prägendes Merkmal die Pluralisierung und Ausdifferenzierung von Bewegungen und ihrer Organisationen war. Diesbezüglich waren die 70er-Jahre weitaus mehr als eine bloße Fortschreibung der Studierendenbewegungen vom Ende des vorherigen Jahrzehnts. So begegnen sich in dieser Dekade auch durchaus unterschiedliche Generationen in den hier betrachteten Milieus, woraus wiederum Spannungen in den Bewegungen resultierten. Allerdings liefern die hier ausgewählten linksalternativen Milieus nur einen sehr schmalen Ausschnitt aus den Bewegungskulturen jener Jahre, die überdies stark deskriptiv dargestellt werden. So stellt der Sammelband auch nicht die Frage nach der Relevanz und Wirkmächtigkeit jener Bewegungen. Dafür liefert er ein buntes Kaleidoskop einer Gesellschaft im kulturellen Umbruch.
Stephan Klecha (SKL)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Institut für Demokratieforschung der Universität Göttingen.
Rubrizierung: 2.313 | 2.331 | 2.35 | 2.36 | 2.22 | 2.61 Empfohlene Zitierweise: Stephan Klecha, Rezension zu: Cordia Baumann / Sebastian Gehrig / Nicolas Büchse (Hrsg.): Linksalternatives Milieu und Neue Soziale Bewegungen in den 1970er Jahren Heidelberg: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/32580-linksalternatives-milieu-und-neue-soziale-bewegungen-in-den-1970er-jahren_38888, veröffentlicht am 25.08.2011. Buch-Nr.: 38888 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...