Portal für Politikwissenschaft

Die anderen Ministerpräsidenten

Maria Sulimma

Die anderen Ministerpräsidenten. Geschlecht in der printmedialen Berichterstattung über Berufspolitik

Berlin: Lit 2014 (Medien- und Geschlechterforschung 12); 223 S.; brosch., 24,90 €; ISBN 978-3-643-11967-4
Politikwiss. Abschlussarbeit Göttingen; Betreuung: S. Tönsmann, A. Bührmann. – Maria Sulimma nimmt sich der Frage an, inwieweit Frauen in politischen Ämtern in den Medien anders dargestellt werden als Männer. Damit verbindet ihre Arbeit kommunikationswissenschaftliche und politikwissenschaftliche Forschung. Sulimma konzentriert sich auf die Landespolitik und die drei Ministerpräsidentinnen Hannelore Kraft, Christine Lieberknecht sowie Annegret Kramp‑Karrenbauer und wertet die Berichterstattung in zwei überregionalen Tageszeitungen und der Lokalpresse für den Zeitraum von der Kandidatur bis einige Wochen nach dem Ende der Schonfrist aus. Ihre Grundannahme lautet, dass „Ministerpräsident_innen ein Ideal bzw. eine bestimmte Form von Männlichkeit inszenieren müssen, um politisch erfolgreich zu sein“ (13). Sehr akribisch erarbeitet die Autorin daher die Konzepte des Stereotypen und des Männlichen und insbesondere „das männerbündische Potential der Berufspolitik“ (44). Zum Vergleich wird die Berichterstattung über die männlichen Amtsvorgänger der Ministerpräsidentinnen (Jürgen Rüttgers, Dieter Althaus und Peter Müller) berücksichtigt. Die Auswertung erfolgt nach quantitativen und qualitativen Kriterien. So untersucht Sulimma beispielsweise, ob „über Verweise auf unangemessene Emotionen oder Emotionslosigkeit“ in den Zeitungen „Abwertungen oder Banalisierungen von Weiblichkeit“ (73) erfolgen. Mit ihrem Ergebnis sieht die Autorin einige zugrundeliegende Annahmen bestätigt, da unter anderem deutlich wird, dass „die untersuchten Printmedien ein problematisches Verhältnis zur Darstellung von weiblichen Karriereambitionen haben und in der Beschreibung dieser häufig auf Stereotype zurückgreifen“ (115). Andere wiederum erstaunen: „Entgegen der Ergebnisse des bisherigen Forschungsstandes wurden die Äußerlichkeiten der Politikerinnen nicht häufiger thematisiert als die der Politiker.“ (150) Die Darstellung der Ergebnisse ist insgesamt gut strukturiert und die Präsentation sehr detailliert und ausgewogen, mit Schlussfolgerungen aber hält sich Sulimma weitestgehend zurück.
Simone Winkens (SWI)
M. A., Politikwissenschaftlerin, Online-Redakteurin.
Rubrizierung: 2.362.333 Empfohlene Zitierweise: Simone Winkens, Rezension zu: Maria Sulimma: Die anderen Ministerpräsidenten. Berlin: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/37821-die-anderen-ministerpraesidenten_44901, veröffentlicht am 27.11.2014. Buch-Nr.: 44901 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...