Portal für Politikwissenschaft

Das Auswärtige Amt und seine umstrittene Vergangenheit

Martin Sabrow / Christian Mentel (Hrsg.)

Das Auswärtige Amt und seine umstrittene Vergangenheit. Eine deutsche Debatte

Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag 2014; 406 S.; 12,99 €; ISBN 978-3-596-19602-9
Der Band dokumentiert die monatelange publizistische und geschichtswissenschaftliche Debatte, die 2010 durch die Studie „Das Amt und die Vergangenheit“ (siehe Buch‑Nr. 39337) hervorgerufen wurde. Der Bericht über die NS‑Vergangenheit des Auswärtigen Amtes (AA) und den Umgang mit ihr sowie die große personelle Kontinuität nach der NS‑Zeit war noch von Joschka Fischer als Außenminister in Auftrag gegeben worden und stellte das Ergebnis von mehreren Jahren Forschungsarbeit in den Archiven des AA durch die Unabhängige Historikerkommission dar. Was auf deren Veröffentlichung folgte, war eine in dieser Form bisher nicht da gewesene zeitgeschichtliche Kontroverse, die in unterschiedlicher Intensität und Schwerpunktsetzung bis in den Sommer 2012 andauerte. Das Buch bildet diesen teils hitzig geführten Schlagabtausch ab, in dem sich nicht nur Historiker, sondern „auch Journalisten, Publizisten, ehemalige politische Amtsträger und AA‑Angehörige“ (12) zu Wort meldeten. Die Herausgeber, beide tätig am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, dokumentieren dies anhand von 72 ausgewählten Beiträgen, „von klassischen Zeitungsartikeln über Hörfunk‑Interviews bis hin zu Leserbriefen und Rezensionen in Fachzeitschriften“ (45). Anspruch sei es dabei, eine Dokumentation und keine Interpretation vorzulegen. Darüber hinaus setzen Martin Sabrow und Christian Mentel in ihrer ausführlichen Einführung die Debatte und deren Vorgeschichte in größere Kontexte: einerseits in den der deutschen Zeitgeschichtsforschung, andererseits in den des öffentlichen Diskurses über die NS‑Vergangenheit (und den Umgang mit dieser). So verdeutlichen sie, inwiefern nicht nur die Befunde der Historikerkommission, sondern auch die in Ausmaß und Wirkungsweise neuartige Auseinandersetzungen über ihre Arbeit von langfristiger Bedeutung sind. Auch wenn leider auf ein Stichwort‑Verzeichnis verzichtet wurde, sind die zahlreichen Debattenbeiträge wie auch die Einführung der Herausgeber gelungen strukturiert und auch für interessierte Laien gut verständlich. Es handelt sich um ein zur Einordnung wichtiges und als Dokumentation wertvolles, überaus lesenswertes Buch.
Frank Kaltofen, Politikwissenschaftler, Promotionsstudent, Institut für Politikwissenschaft, Universität Jena.
Rubrizierung: 4.21 | 2.35 | 2.312 Empfohlene Zitierweise: Frank Kaltofen, Rezension zu: Martin Sabrow / Christian Mentel (Hrsg.): Das Auswärtige Amt und seine umstrittene Vergangenheit. Frankfurt a. M.: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/36836-das-auswaertige-amt-und-seine-umstrittene-vergangenheit_43050, veröffentlicht am 13.03.2014. Buch-Nr.: 43050 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...