Portal für Politikwissenschaft

Iran unter dem Prägestock Khomeinis 1978-1981

Wulf Martin

Iran unter dem Prägestock Khomeinis 1978-1981

Bonn: Bouvier Verlag 2010; 279 S.; 29,- €; ISBN 978-3-416-03324-4
Der frühere Geschäftsführer der Deutsch‑Iranischen Industrie‑ und Handelskammer in Teheran Wulf Martin präsentiert zwar keine wissenschaftliche Analyse, bietet dafür aber die Einblicke eines Insiders in die deutsch‑iranischen Wirtschaftsbeziehungen. Besonders interessant sind seine Schilderungen der Erlebnisse der im Iran lebenden Deutschen bei der Machtübernahme Khomeinis sowie das Verhalten der Vertreter der deutschen Botschaft in dieser Zeit. In den Revolutionstagen des Jahres 1978 habe im Iran tatsächlich eine „Ausländer‑raus‑Stimmung“ (68) geherrscht. Allerdings habe dies nicht für Deutsche generell gegolten, denn die Bundesrepublik Deutschland sei nicht „als politisch kompromittiert“ (120) angesehen worden. So sei es für die Firmen in der Regel unproblematisch gewesen, „ihr Kernpersonal in Teheran zu halten“ (73) und auch deren Familien seien dort meist verblieben – sei doch Deutschland Irans größter Lieferant für zivile Güter gewesen. Martin hebt hervor, dass er im Dezember 1979 im Jahresbericht der Kammer prognostiziert habe, dass der „Wirtschaftsaustausch wieder auf ein beachtliches Niveau ansteigen werde“ (121). Wirtschaftssanktionen erachtet Martin im Allgemeinen als wenig sinnvoll und warnt davor, zu „hohe Erwartungen“ in sie zu setzen. Zudem hält der Autor die Interessen deutscher Firmen an der Fortsetzung ihrer Geschäftsbeziehungen zu iranischen Partnern für „schutzwürdig“ (262) – das bezieht er auch auf die heutige Zeit. Es sei Aufgabe der deutschen Außenpolitik, der iranischen Regierung deutlich zu machen, dass sie einen Konsens mit dem UN‑Sicherheitsrat zu finden habe. Fragen nach dem Wesen der islamistischen Diktatur, den Menschenrechtsverletzungen und der Zerschlagung der Demokratiebewegung spielen in diesem Buch keine Rolle. Martin argumentiert affirmativ, ihm geht es primär um stabile Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und dem Iran.
Wahied Wahdat-Hagh (WWH)
Dr., Dipl.-Soziologe und Dipl.-Politologe.
Rubrizierung: 2.63 | 2.25 Empfohlene Zitierweise: Wahied Wahdat-Hagh, Rezension zu: Wulf Martin: Iran unter dem Prägestock Khomeinis 1978-1981 Bonn: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/36103-iran-unter-dem-praegestock-khomeinis-1978-1981_40187, veröffentlicht am 22.08.2013. Buch-Nr.: 40187 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...