Portal für Politikwissenschaft

Die Krise hält sich nicht an Regeln

Max Otte

Die Krise hält sich nicht an Regeln. 99 Fragen zur aktuellen Situation – und wie es weitergeht

Berlin: Econ 2010; 255 S.; kart., 18,- €; ISBN 978-3-430-20112-4
Der Finanzberater Max Otte präsentiert seine Einschätzung der aktuellen Finanzkrise. Otte bejaht die Frage Helfrichs, ob es sich bei dem Neoliberalismus eigentlich um eine Ideologie handele. Der Begriff des Neoliberalismus weise auf eine gewisse Marktgläubigkeit hin und diese führe in der Tat zu einem Gesellschaftssystem, das in vielerlei Hinsicht hinter gesetzte Standards zurückfalle. Anschließend verweist er auf den Gegensatz zwischen einer neuen Oligarchie und einem auf gesellschaftliche Unterstützungszahlungen angewiesen neuen Proletariat, das er als Prekariat bezeichnet. Den Einwurf Helfrichs, dass diese Konstellation an eine Art neuer Feudalwirtschaft erinnere, bestätigt Otte, wobei das deutsche Sparvermögen für ihn ein begehrtes Lehen darstellt. Er verweist in diesem Zusammenhang auf die Qualität der Deutschen als Sparnation und die Gefahren, die dies in einem neoliberalen Feudalsystem mit sich bringe: „Angesichts dessen fragen sich die zeitgenössischen Feudalherren natürlich: Wie kommt man an das Sparkapital der Bürger heran? Wie macht man zum Beispiel das Geschäftsmodell der Volks- und Raiffeisenbanken und der Sparkassen so unattraktiv, dass dieses Geld in andere Kanäle fließt?“ (339) Otto beantwortet seine eigene Frage kurz und bündig: „Indem man die Gesetze umschreibt“ (33). Für ihn sind Rechtsanwaltskanzleien, PR-Agenturen und Lobbyisten die Ritter der heutigen Zeit und die Bürger die Bauernschaft. Als ein weiteres Lehen nennt er patentiertes genetisch verändertes pflanzliches Erbgut – eine Auffassung, mit der Otto nicht ganz alleine dastehen dürfte.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 4.43 | 3.5 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Max Otte: Die Krise hält sich nicht an Regeln. Berlin: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/33247-die-krise-haelt-sich-nicht-an-regeln_39752, veröffentlicht am 09.02.2011. Buch-Nr.: 39752 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...