Portal für Politikwissenschaft

Der deutsche Dschihad

Annette Ramelsberger

Der deutsche Dschihad. Islamistische Terroristen planen den Anschlag

Berlin: Econ 2008; 223 S.; kart., 16,90 €; ISBN 978-3-430-30040-7
Mit Annette Ramelsberger legt eine versierte Journalistin mit Berufserfahrung u. a. bei der Berliner Zeitung, dem Spiegel und der Süddeutschen Zeitung ein Buch zum islamischen Terrorismus in Deutschland vor. Dass es einen solchen aufgrund bisher nicht stattgefundener Anschläge so nicht gebe, widerlegt die Autorin mit dem Verweis auf die lediglich vereitelten, jedoch geplanten Taten, etwa durch die sogenannten „Kofferbomber“ von Köln. Letzteren wird in dem Buch genauso ein Kapitel gewidmet wie etwa der Ulmer Terror-Szene, dem geplanten Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt oder das Attentat auf deutsche Touristen in Djerba. Neben den unterschiedlichen Porträts, die die Herkunft, Ansichten, Techniken und schließlich die Anschläge bzw. deren Vereitelung umfassen, wird in einem gesonderten Teil u. a. auch auf die Rolle des Internets bei der Kommunikation eingegangen. Im Vergleich mit den etwas reißerischen Formulierungen von Buchtitel und Kapitelüberschriften kommt der abschließende Teil, der Lösungsmöglichkeiten aufzeigen soll, etwas zu kurz. Jedoch ist der Autorin zugutezuhalten, dass sie hier explizit auf die Bedeutung der Integration hier lebender Muslime aufmerksam macht – und insofern einen Eindruck davon vermittelt, wie langfristig die nachhaltige Bekämpfung des Terrorismus angelegt sein muss, wenn sie gelingen soll.
Carsten Michael Nickel (CMN)
B. A., Politikwissenschaftler, wiss. Hilfskraft, Lehrstuhl für Internationale Politik, Ruhr-Universität Bochum.
Rubrizierung: 2.37 | 2.35 Empfohlene Zitierweise: Carsten Michael Nickel, Rezension zu: Annette Ramelsberger: Der deutsche Dschihad. Berlin: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29019-der-deutsche-dschihad_34270, veröffentlicht am 04.06.2008. Buch-Nr.: 34270 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...