Portal für Politikwissenschaft

Autoritarismus in der arabischen Welt

Oliver Schlumberger

Autoritarismus in der arabischen Welt. Ursachen, Trends und internationale Demokratieförderung

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2008 (Entwicklungstheorie und Entwicklungspolitik 2); 255 S.; brosch., 49,- €; ISBN 978-3-8329-3114-8
Die Regime im Nahen und Mittleren Osten haben sich trotz erkennbarer Liberalisierungstendenzen in den vergangenen Jahren als bemerkenswert demokratieresistent erwiesen. Den Ursachen dieser Persistenz geht Schlumberger in seiner Studie nach. Populäre kulturalistische Erklärungsmuster, die eine Unverträglichkeit von Islam oder arabischer Kultur und Demokratie postulieren, lehnt der Autor als wissenschaftlich unplausibel ab. Vor dem Hintergrund einer gründlichen und umfangreichen Zusammenfassung des Debattenstandes zu Ansätzen in der Transitionsforschung macht er vier verschiedene Hauptfaktoren aus, die für eine arabische Demokratisierung hinderlich sind: die patriarchalischen Gesellschaftsstrukturen, die neopatrimoniale Ausgestaltung politischer Herrschaft, die Abhängigkeit der Wirtschaftsstrukturen von Renteneinkünften sowie externe Einflüsse wie z. B. regionale Konfliktlagen und internationale Interessen an Stabilität in der Region. Entscheidend ist, dass diese Faktoren gleichzeitig auftreten. Schlumberger beschreibt den politischen Wandel in der arabischen Welt und die Probleme der Demokratieförderung in autoritären Regimen. Er konstatiert, dass die westliche Priorisierung von Stabilität über Systemwechsel wesentlich zu der Überlebensfähigkeit der arabischen Regime beiträgt. Die beobachteten Liberalisierungstendenzen in den vergangenen 15 Jahren seien weniger als Demokratisierungsprozesse, sondern vielmehr als Anpassungsprozesse autoritärer Regime an veränderte globale Bedingungen zu werten. Daher sieht Schlumberger in einer Grundlagenforschung zu nichtdemokratischen Herrschaftsformen, die Demokratie nicht als Referenzrahmen heranzieht, eine dringende Aufgabe für die Wissenschaft. Die Studie überzeugend mit einer theoretischen Fundierung der Argumentation und stellt eine hervorragende „Überblicksstudie zur Frage der Persistenz autoritärer Herrschaft“ (15) dar.
Marius Sauter (MDS)
Student, Institut für Politikwissenschaft, Universität Tübingen.
Rubrizierung: 2.2 | 2.63 Empfohlene Zitierweise: Marius Sauter, Rezension zu: Oliver Schlumberger: Autoritarismus in der arabischen Welt. Baden-Baden: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28525-autoritarismus-in-der-arabischen-welt_33611, veröffentlicht am 16.04.2008. Buch-Nr.: 33611 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...