Portal für Politikwissenschaft

Neue Optionen lateinamerikanischer Politik

Karin Gabbert / Wolfgang Gabbert / Ulrich Goedeking / Bert Hoffmann / Anne Huffschmid / Albrecht Koschützke / Michael Krämer / Urs Müller-Plantenberg / Juliana Ströbele-Gregor

Neue Optionen lateinamerikanischer Politik

Münster: Westfälisches Dampfboot 2005 (Jahrbuch Lateinamerika. Analysen und Berichte 29); 201 S.; 24,90 €; ISBN 3-89691-624-6
Im Mittelpunkt des Jahrbuches steht die Hoffnung auf politischen Wandel. Nach vielen Jahren neoliberaler Wirtschaftsmodelle auf dem lateinamerikanischen Kontinent, so die Autoren, würden dort soziale Bewegungen Aufmerksamkeit oder sogar Veränderungen auslösen und Parteien links der Mitte Wahlerfolge erzielen. Denn zuvor hätte der nachhaltige politische Wechsel hin zu demokratisch gewählten Regierungen in ökonomischen Bereichen kaum Änderungen gegenüber der Phase der Diktaturen mit sich gebracht. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Sammelband verschiedene Konzepte neuer Reformpolitiken vorgestellt und analysiert. Besondere Aufmerksamkeit erhält dabei Venezuela mit zwei Beiträgen: Darin werden einerseits die wirtschaftlichen Konzepte Chavez’ kritisiert, andererseits wird versucht, die Spaltung der venezolanischen Gesellschaft in zwei politische Lager zu erklären. Aber auch der erhoffte soziale Wandel in Brasilien, wo Präsident da Silvas Probleme wegen einer fehlenden Parlamentsmehrheit thematisiert werden, und in Argentinien unter dem neuen Präsidenten Kirchner werden untersucht. Zudem widmen sich die Verfasser den politischen Partizipationsmodellen in Bolivien und im mexikanischen Bundesstaat Chiapas, bevor abschließend eine Zwischenbilanz für das seit 2001 jährlich ausgerichtete Weltsozialforum gezogen wird. Ergänzt wird das Buch durch so genannte Länderanalysen, in denen das Verhältnis von Staat und Bürgern in Ecuador, die politische Lage vor der Präsidentschaftswahl 2006 in Mexiko, die peruanische Wahrheitskommission, und die neue Linksregierung in Uruguay behandelt werden.
Steffen Heinzelmann (STH)
Politikwissenschaftler, M. A., Press Officer, Institute for Advanced Sustainability Studies e. V. (IASS) Potsdam.
Rubrizierung: 2.65 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Steffen Heinzelmann, Rezension zu: Karin Gabbert / Wolfgang Gabbert / Ulrich Goedeking / Bert Hoffmann / Anne Huffschmid / Albrecht Koschützke / Michael Krämer / Urs Müller-Plantenberg / Juliana Ströbele-Gregor: Neue Optionen lateinamerikanischer Politik Münster: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24875-neue-optionen-lateinamerikanischer-politik_28755, veröffentlicht am 03.12.2007. Buch-Nr.: 28755 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...