Portal für Politikwissenschaft

Pim Fortuyn und die Niederlande

Frank Eckardt

Pim Fortuyn und die Niederlande. Populismus als Reaktion auf die Globalisierung

Marburg: Tectum Verlag 2003; 237 S.; 29,90 €; ISBN 3-8288-8494-6
Den Niederlanden sei es nicht gelungen, die eigene Lebenswelt auf die kulturelle Globalisierung einzustellen. So seien gesellschaftliche Voraussetzungen für einen politischen Rechtsruck entstanden. In dessen Folge habe der später ermordete Pim Fortuyn bei der Rotterdamer Kommunalwahl 2002 aus dem Stand einen hohen Stimmenanteil für sich verbuchen können. Ausgehend von dieser These untersucht Eckardt, Juniorprofessor für Soziologie der Globalisierung in Weimar, die wichtigsten Voraussetzungen für diesen Wahlerfolg. Er beschreibt die problematischen Entwicklungen u. a. in der Arbeits- und Sozialpolitik, den beschönigenden Umgang mit der eigenen Vergangenheit als Kolonialmacht und während des Zweiten Weltkriegs sowie die Auswirkungen verschiedener Privatisierungen. Probleme im Umgang mit Drogenabhängigen und der Sterbehilfe werden ebenso thematisiert wie die unzureichende Emanzipation der Frauen. Ein zentrales Thema, das Fortuyn populär gemacht habe, sei die (Nicht-)Integration der ethnischen Minderheiten. Eckardt zeigt, wie das öffentliche Selbstverständnis darüber, dass es keinen niederländischen Rassismus gibt, die tatsächlichen Diskriminierungen zu einem Tabuthema werden ließ. Die Kluft zwischen Anspruch und Realität sei immer größer geworden. Fortuyns Wahlerfolg basiere auf der Thematisierung des Migrantenproblems. Der Autor erklärt diesen Erfolg allerdings nicht nur als den eines verkappten Rechtsextremisten. „Fortuyn verkörperte eine Sehnsucht nach Gemeinschaft aus einem persönlichen Unbehagen mit der postmodernen Gesellschaft“ (232).
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.61 | 2.2 | 2.23 | 2.24 | 2.263 | 2.262 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Frank Eckardt: Pim Fortuyn und die Niederlande. Marburg: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/22958-pim-fortuyn-und-die-niederlande_26224, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 26224 Rezension drucken

Suchen...