Portal für Politikwissenschaft

Martin Luther King

Hans-Eckehard Bahr

Martin Luther King. Für ein anderes Amerika

Berlin: Aufbau Taschenbuch Verlag 2004; 159 S.; 8,95 €; ISBN 3-7466-8123-5
Bahr, ehemaliger Mitarbeiter von King und Theologieprofessor in Chicago und Bochum, gibt einen Einblick in das Leben und die Werte des amerikanischen Bürgerrechtlers. Auf der Basis seiner persönlichen Erlebnisse und Erinnerungen skizziert der Autor ein Bild von King als Revolutionär, der an Gewaltfreiheit, die Kraft der Religion und an den Grundsatz von Freiheit und Gleichheit glaubte. Bahr erzählt von den Vorbildern Kings, Henry D. Thoreau und Mahatma Gandhi, seinen Begegnungen mit Malcolm X und seinem selbstbewussten, „gelegentlich arroganten“ und „autoritären“ (46) Auftreten bei öffentlichen Veranstaltungen und unter Gleichgesinnten. Der Autor zeigt auch den Wandel in Kings Engagement vom Einsatz gegen die Diskriminierung von Afroamerikanern, dem Eintreten gegen den Krieg in Vietnam bis hin zum weltweiten Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit. King stand, so Bahr, für ein Amerika, das auf Versöhnung und Interessengleichheit beruhen sollte, wofür er mit fester, religiöser Überzeugung eintrat. Bahr zeichnet die Lebensstationen Kings von seiner Kindheit und Studienzeit bis hin zu den Rassenunruhen in den Fünfzigern nach. Der Fokus liegt auf Kings Wirken der 60er-Jahre. Die detailreiche Studie enthält eine Fülle von Zitaten, Abbildungen und eine Zeittafel. Auffallend ist der geringe Umfang der verwendeten Sekundärliteratur. Positiv hervorzuheben ist hingegen das abschließende Kapitel mit etwa vierzig Seiten an Rede- und Textausschnitten Kings.
Oliver Trede (OT)
Dr. phil., Historiker/Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.1 | 2.64 Empfohlene Zitierweise: Oliver Trede, Rezension zu: Hans-Eckehard Bahr: Martin Luther King. Berlin: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/22910-martin-luther-king_26161, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 26161 Rezension drucken

Suchen...