Portal für Politikwissenschaft

Die Modernisierung der Stromversorgung

Jochen Monstadt

Die Modernisierung der Stromversorgung. Regionale Energie- und Klimapolitik im Liberalisierungs- und Privatisierungsprozess

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004; 527 S.; brosch., 39,90 €; ISBN 3-531-14277-1
Diss. TU Berlin; Gutachter: S. Hofmeister, J. Küchler. - Die Stromversorgung hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend gewandelt. Als Ursachen nennt der Autor neben der abrupten Änderung der Rahmenbedingungen durch die Liberalisierung der Strommärkte in der EU auch eher schrittweise Veränderungen wie den technischen Fortschritt, die ökologische Modernisierung und die zunehmende Privatisierung. Als Folge davon habe ein Wechsel zentraler Akteure stattgefunden, neue Aufgaben (wie beispielsweise der Emissionshandel) seien hinzugekommen und die räumliche Struktur der Stromversorgung habe sich ebenso wie das Verhältnis zwischen staatlichen und privaten Akteuren gewandelt. Wie sich die Transformation der Stromversorgung auf regionaler Ebene auswirkt, analysiert der Autor am Beispiel von Berlin. Er konstatiert ein erhebliches Steuerungsdefizit, da die Strukturen bislang nicht an die Veränderungen angepasst worden seien. Es werde weiter an traditionellen Strukturen und Handlungsmustern festgehalten, die zunehmend zu Ineffizienzen und Fehlallokationen von Haushaltsmitteln führten. Monstadt empfiehlt externe Vorgaben etwa durch rechtliche Regelungen, um diesen Modernisierungsstau zu beheben.
Silke Becker (BE)
Dipl.-Soziologin; freie Journalistin.
Rubrizierung: 2.343 | 2.325 Empfohlene Zitierweise: Silke Becker, Rezension zu: Jochen Monstadt: Die Modernisierung der Stromversorgung. Wiesbaden: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/22819-die-modernisierung-der-stromversorgung_26056, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 26056 Rezension drucken

Suchen...