Portal für Politikwissenschaft

Comparative Evaluation of Long-term Care Policies for the Elderly in the EU

Jürgen Holdenrieder

Comparative Evaluation of Long-term Care Policies for the Elderly in the EU

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 2003 (Europäische Hochschulschriften: Reihe XXXI, Politikwissenschaft 476); XIX, 298 S.; pb., 51,50 €; ISBN 3-631-51597-9
Diss. Ulster; Gutachter: D. McAlister. - Vergleichbare Rahmenbedingungen in den einzelnen EU-Ländern - verursacht durch entsprechende demografische, soziale und makroökonomische Entwicklungen - haben zu ähnlichen Problemen bei der Pflegefallabsicherung geführt. Holdenrieder vergleicht deren Finanzierung, Organisation und die verschiedenen Lösungsansätze in den Ländern der Europäischen Union; sein Hauptaugenmerk richtet sich auf Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Er verfolgt das Ziel, den momentanen Status quo aufzuzeigen und Handlungsoptionen für die Zukunft zu geben. Der Autor zeigt, dass in Staaten mit einem traditionellen Sozialsystem, das auf Steuern basiert, die Zusammenarbeit und die Integration von Gesundheits-, Pflege- und Rentensystem ebenso leicht möglich ist wie in Ländern, die auf ein Versicherungssystem setzen. Am besten eigne sich eine Kombination aus öffentlichen und privaten Anbietern und Körperschaften. Wichtig sei es jedoch, eine dezentrale Organisation zu schaffen, um den Menschen möglichst viele Entscheidungsmöglichkeiten zu geben.
Peter Rötzel (PR)
Student, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg und FernUniversität Hagen.
Rubrizierung: 2.262 | 2.342 | 2.61 Empfohlene Zitierweise: Peter Rötzel, Rezension zu: Jürgen Holdenrieder: Comparative Evaluation of Long-term Care Policies for the Elderly in the EU Frankfurt a. M. u. a.: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/21049-comparative-evaluation-of-long-term-care-policies-for-the-elderly-in-the-eu_24558, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 24558 Rezension drucken

Suchen...