Portal für Politikwissenschaft

Sicherheit durch Integration?

Dieter Krüger

Sicherheit durch Integration? Die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit Westeuropas 1947 bis 1957/58

München: R. Oldenbourg Verlag 2003 (Entstehung und Probleme des Atlantischen Bündnisses bis 1956 6); VIII, 569 S.; 44,80 €; ISBN 3-486-56759-4
Der Autor, wissenschaftlicher Direktor im Militärgeschichtlichen Forschungsamt, betont für die erste Dekade des Kalten Krieges den untrennbaren Zusammenhang von politischer, wirtschaftlicher und militärischer Sicherheit. Ausgehend von diesem umfassenden Sicherheitsbegriff untersucht er das Wechselspiel zwischen transatlantischer und westeuropäischer, aber auch zwischen politisch-wirtschaftlicher und militärischer Zusammenarbeit sowie der entsprechenden Konzeptionen. Die Frage nach ihrer Bedeutung für die Sicherheit der westeuropäischen Nationalstaaten leitet die Untersuchung. Dabei wird deutlich, wie sich die Staaten vor allem dank der Nordatlantischen Allianz dem Zwang zu einer vertieften politischen Integration zu entziehen vermochten. Unter amerikanischer Führung befriedigte die Allianz das militärische Sicherheitsbedürfnis ohne die Abtretung von Souveränitätsrechten. Letztere war hingegen notwendig, um eine wirksame europäische Verteidigungsgemeinschaft aufbauen zu können. Diese scheiterte dann auch 1954 im Ratifikationsprozess in der französischen Nationalversammlung. Die Europäer legten stattdessen die Grundlagen des bis heute immer weiter entwickelten Systems der europäischen wirtschaftlichen und politischen Zusammenarbeit. Erst im Kontext der jüngsten Konventsberatungen über den Entwurf einer europäischen Verfassung steht die Option einer gemeinsamen Verteidigung und einer entsprechenden Beistandverpflichtung wieder auf der Agenda. Nach 50 Jahren ist der Prozess der europäischen Integration also unter sicherheitspolitisch veränderten Vorzeichen wieder an einem Scheidepunkt angelangt. Aus dem Inhalt: II. Die amerikanische Initiative: Sicherheit durch Wirtschaftsdiplomatie? III. Die französische Initiative: Sicherheit durch Supranationalismus? IV. Die Initiative des Benelux: Sicherheit durch Wirtschaftsintegration V. Bilanz und Ausblick: Sicherheit ohne Integration
Markus Kaim (MK)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Forschungsgruppe "Sicherheitspolitik", Stiftung Wissenschaft und Politik, Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit, Berlin.
Rubrizierung: 3.1 | 4.3 | 2.61 | 4.22 | 4.41 Empfohlene Zitierweise: Markus Kaim, Rezension zu: Dieter Krüger: Sicherheit durch Integration? München: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/20150-sicherheit-durch-integration_23474, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 23474 Rezension drucken

Suchen...