Portal für Politikwissenschaft

Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft

Hans-Joachim Lauth / Gert Pickel / Susanne Pickel

Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft. Eine Einführung

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009; 290 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 978-3-531-13843-5
Im Gegensatz zur politikwissenschaftlichen Lehre in den USA wurde der Methodenausbildung in Deutschland lange Zeit nur eine geringe Aufmerksamkeit zuteil, noch immer kommen Studierende der Politikwissenschaft mit den vergleichenden Methoden des Faches oftmals erst im Zuge ihrer Abschlussarbeit in Kontakt. Um diesen Missstand zu beheben, haben die Autoren ein grundlegendes methodisches Einführungsbuch für Studierende bzw. junge Forscher der Politikwissenschaft erarbeitet. Dabei wird auch die aktuelle Methodendiskussion einbezogen, nicht aber im Detail vertieft. Didaktisch bemühen sich die Autoren, komplexe Sachverhalte anhand von Beispielen und Abbildungen zu verdeutlichen. Wichtig ist es ihnen zudem klarzustellen, dass die vorgestellten Methoden nicht Gegenstand der vergleichenden Politikwissenschaft sind, sondern lediglich ein Hilfsmittel darstellen, das zudem nur theoriegeleitet eingesetzt werden kann. Um Methodenkenntnisse sinnvoll vermitteln zu können, werden zunächst die Begrifflichkeiten, Anwendungsbereiche und Ziele des methodischen Vergleichs aufgezeigt, um im zweiten Kapitel die Voraussetzungen der komparativen Methode darzulegen. In einem weiteren Schritt werden die unterschiedlichen Typen des Vergleichens erläutert und makro- und mikrobasierte Verfahren im Detail näher beschrieben. Die Zusammenführung der Analyseverfahren und Probleme der vergleichenden Methodik sowie ein Leitfaden zur Durchführung eines Forschungsprojekts schließen das Werk ab. Trotz des für ein Lehrbuch ambitionierten Vorhabens bietet die Einführung in die Methoden der komparativen Politikwissenschaft eine klare Struktur und ist für das Studium und die Anwendung vergleichender Methoden in der Politikwissenschaft gut geeignet. Besonders die zahlreichen Beispiele und grafischen Darstellungen erleichtern es dem Studierenden, die theoretischen Ausführungen zu verstehen, und dem Lehrenden, die komplexe Materie systematisch zu vermitteln.
Christian Zettl (CZ)
M. A., Politikwissenschaftler, Dozent, Seminar für Wissenschaftliche Politik, Universität Freiburg.
Rubrizierung: 1.2 Empfohlene Zitierweise: Christian Zettl, Rezension zu: Hans-Joachim Lauth / Gert Pickel / Susanne Pickel: Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft. Wiesbaden: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/19961-methoden-der-vergleichenden-politikwissenschaft_23244, veröffentlicht am 10.06.2009. Buch-Nr.: 23244 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...