Portal für Politikwissenschaft

Die gekränkte Supermacht

Hans-Jürgen Heinrichs

Die gekränkte Supermacht. Amerika auf der Couch

Düsseldorf: Patmos Verlag 2003; 160 S.; geb., 16,- €; ISBN 3-538-07167-5
Arbeitslosen Psychologen wird dieses Buch Hoffnung geben. Heinrichs legt in ihm eine ganze Nation auf die Couch und garantiert damit ein unerschöpfliches Betätigungsfeld. Im Wesentlichen begnügt er sich allerdings noch damit, die Gründe für die gegenwärtige amerikanische Außenpolitik in der aus seiner Sicht übersteigerten Religiosität der Amerikaner sowie im Vaterkomplex ihres Präsidenten zu sehen. Der Auslöser für die kriegerischen Aktivitäten der USA war für Heinrichs nicht die existenzielle Bedrohung, mit der die USA sich - ob nun gerechtfertigt oder nicht - nach dem 11. September 2001 konfrontiert sahen, sondern die narzisstische Kränkung, auf dem eigenen, für unverwundbar gehaltenen Territorium angegriffen worden zu sein. Dies war seiner Meinung nach die Grundlage für eine nationale Solidarisierung, die wiederum Bush die Möglichkeit gab, seinen Machtphantasien freien Lauf zu lassen und sich damit vom Vater abzugrenzen: „Für Bush verschmelzen Gott sowie ein Vater zu dem Auftrag, einen noch größeren und noch besseren Krieg zu führen als der eigene Vater - mit dem Beistand des Vaters im Himmel." (69) Heinrichs glaubt, mit seinem psychologisierenden Ansatz die alles erklärende Variable gefunden zu haben. Ärgerlich ist daran nicht allein die unvermeidliche Einseitigkeit. Ärgerlich ist vor allem die Tatsache, dass damit die Erklärungskraft des Stellenwerts von Religion in der Politik geschwächt wird, denn der Religionsaspekt ist eben nur ein Teil eines sehr viel komplizierteren Gefüges von Erklärungsvariablen. Politische Gründe für das Handeln der Amerikaner lässt Heinrichs nur insofern gelten als sie seinen psychologischen Ansatz stützen. Bush und die Amerikaner auf einen Vaterkomplex und einen übersteigerten Hang zur Religiosität zu reduzieren ist letztlich aber nur intellektualisiertes Klischeedenken.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.22 | 2.64 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Hans-Jürgen Heinrichs: Die gekränkte Supermacht. Düsseldorf: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/19532-die-gekraenkte-supermacht_22718, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 22718 Rezension drucken

Suchen...