Portal für Politikwissenschaft

Die U.S.A. und Kuba

Wilson Cardozo Aguirre

Die U.S.A. und Kuba. Hintergründe, Analysen und Perspektiven einer schwierigen Nachbarschaft

Marburg: Tectum Verlag 2001; 141 S.; 25,90 €; ISBN 3-8288-8332-X
Die Verknüpfung innenpolitischer Motive mit der US-Politik gegenüber Kuba erklärt der Autor ausgehend von der liberalen Theorie der internationalen Beziehungen. Dieser Ansatz ermögliche es, gesellschaftliche Interaktionsprozesse zu berücksichtigen. Cardozo Aguirre erklärt von diesem Ansatz aus, dass sich nicht nur die geografische Nähe Kubas zu den USA auf die Beziehungen auswirke, sondern auch die große Gruppe der Exilkubaner, die vornehmlich in Florida lebt. Diese Exilkubaner seien eine wichtige Wählergruppe, auf die deutlich Rücksicht genommen werde. Dies habe den exilkubanischen Organisationen, vor allem der Cuban-American National Foundation, politische Einflussmöglichkeiten eröffnet. Der Autor bewertet das Ergebnis dieses Einflusses im Zusammenspiel mit konservativen US-Politikern negativ: Mit dem Helms-Burton-Gesetz beispielsweise habe sich die USA trotz des Endes des Kalten Krieges auf eine unerbittliche Linie gegenüber Kuba festgelegt. Das Gesetz sei aber nicht nur von der internationalen Staatengemeinschaft abgelehnt und ignoriert, auch der Handlungsspielraum der US-Regierung sei stark eingeschränkt worden. Der Autor findet diese starre Haltung nicht überzeugend, da die USA zu anderen ebenso wenig demokratischen Ländern Beziehungen unterhalten. Aber ein Land wie China habe einen großen Markt zu bieten, während es in Kuba nicht so viel zu verdienen gebe. Die Politik der Konfrontation, so das Untersuchungsergebnis, habe in eine Sackgasse geführt, ein friedlicher Wandel Kubas in ein demokratisches System werde behindert. Inhaltsübersicht: 2. Zur Theorie der internationalen Beziehungen; 3. Historisch-ideologische Hintergründe der US-Kuba-Beziehungen; 4. Der außenpolitische Anspruch ethnischer Gruppen in den USA am Beispiel der "Cubano-Americanos" in Miami; 5. Die Doktrin der Sanktionen in den bilateralen Beziehungen zwischen den USA und Kuba der 90er Jahre; 6. Die Konzeption der US-Kubapolitik nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion; 7. Perspektiven der Beziehungen zwischen den USA und Kuba.
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 4.22 | 2.64 | 2.65 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Wilson Cardozo Aguirre: Die U.S.A. und Kuba. Marburg: 2001, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/18529-die-usa-und-kuba_21474, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 21474 Rezension drucken

Suchen...