Portal für Politikwissenschaft

Feminismus im Widerstreit

Susan Arndt

Feminismus im Widerstreit. Afrikanischer Feminismus in Gesellschaft und Literatur

Münster: Unrast 2000; 205 S.; brosch., 24,80 DM; ISBN 3-89771-201-6
In Afrika ist der Begriff "Feminismus" stark umstritten, denn er wird verstanden als Weißer, eurozentristischer Feminismus, der sich nicht auf die sozioökonomischen und kulturellen Bedingungen in Afrika anwenden lässt. Das Buch handelt von der afrikanischen Feminismusdebatte und den aus einer kritischen Distanz heraus entwickelten afrikanisch-feministischen Alternativkonzepten. Was genau diesen afrikanischen Feminismus ausmacht, wie er "rezipiert, diskutiert, definiert und praktiziert wird" (13), erläutert die Autorin anhand von Texten afrikanischer Akademikerinnen und Schriftstellerinnen - darunter u. a. Ifeoma Okoye, Akachi Adimora-Ezeibo, Mariama Bâ und Nawal El Saadawi. Arndt unterscheidet drei Hauptströmungen, die jeweils in sich wiederum sehr heterogen sind und zwischen denen die Grenzen fließend verlaufen: den reformerischen, den transformatorischen und den radikalen afrikanischen Feminismus. Durch diese "Vielfarbigkeit" erweist sich der afrikanische Feminismus "als flexibel genug, unterschiedlichen Wahrnehmungen und Visionen von einem (neuen) Zusammenleben der Geschlechter Rechnung zu tragen" (176). Andererseits erweise sich die grundsätzliche Distanzierung vom Weißen Feminismus als Gefährdung für eine weltweite emanzipatorische Bewegung. Der afrikanische Feminismus stelle eine Herausforderung für den westlichen Feminismus dar und es sei "an der Zeit, sich an einem runden Tisch zusammenzufinden, um durch Ignoranz gezogene Grenzen durch weltoffene Debatten aufzuweichen" (177). Inhaltsübersicht: Die Ignoranz des Feminismus. Statt eines Vorwortes; "Wer hat Angst vorm Feminismus?" Einführende Bemerkungen; "Ich bin keine Feministin, aber keine Feministin bin ich auch nicht." Die Feminismusdebatte in Afrika; Feminismus im interkulturellen Streit. Afro-amerikanische und afrikanische Alternativkonzepte zum Feminismus; Afrikanischer Feminismus. Eine Definition; Strömungen der afrikanisch-feministischen Literatur. Eine Klassifikation; Versöhnlerischer Optimismus und militante Resignation. Das Spektrum der afrikanisch-feministischen Literatur; Afrikanisch-feministische Literaturen und womanistische Theorien.
Anke Rösener (AR)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.27 | 2.67 Empfohlene Zitierweise: Anke Rösener, Rezension zu: Susan Arndt: Feminismus im Widerstreit. Münster: 2000, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/13147-feminismus-im-widerstreit_15753, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 15753 Rezension drucken

Suchen...