Portal für Politikwissenschaft

1 Ergebnisse
Die Anfechtung der Energiewende. Unmut befördert rechtspopulistisch nutzbare Konflikte

Analyse

Foto: Wikimedia-Commons.

Die Anfechtung der Energiewende. Unmut befördert rechtspopulistisch nutzbare Konflikte

Zwar werde die Energiewende von einem übergreifenden gesellschaftlichen wie politischen Konsens getragen, wie Umfragen zeigen. Doch es mehren sich die Konflikte, wenn es um die konkrete bauliche Umsetzung in den Gemeinden geht. Eva Eichenauer berichtet über das Projekt „Energiekonflikte“, das diese kommunalen Dispute untersucht, die im Zusammenhang mit Bauprojekten des „Gemeinschaftswerkes Energiewende“ auftreten. Sie beobachtet einen Vertrauensverlust in demokratische Institutionen, von dem rechtspopulistische Parteien wie die AfD profitieren, die die Energiewende zurückdrehen wollen und zugleich so bei enttäuschten Bürger*innen zu punkten versuchen.

Suchen...