Skip to main content
Georg Schütte (Hrsg.)

Wettlauf ums Wissen. Außenwissenschaftspolitik im Zeitalter der Wissensrevolution

Berlin: Berlin University Press 2008; 254 S.; geb., 39,90 €; ISBN 978-3-940432-43-8
Die Entwicklung von der Industrie- zur Wissensgesellschaft und die damit verbundene internationale Konkurrenz um das Wissen müsse sich auch in einem außenpolitischen Richtungswechsel – von der Außenwirtschafts- zur Außenwissenschaftspolitik – widerspiegeln, lautet der Grundgedanke in diesem Band. Um die nationalen Wissenschaftssysteme international wettbewerbsfähig zu halten, werde in einigen Ländern die wissenschaftliche Globalisierung mit ambitionierten Programmen politisch unterstützt. Wie könnte eine Außenwissenschaftspolitik für Deutschland bestimmt werden und wie „müsste eine derartige Politik heute aussehen?“ (13) Diese Frage steht im Mittelpunkt des Bandes, für den der Herausgeber Schütte, Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung, 25 Kurzbeiträge von Vertretern aus Politik und Wissenschaft zusammengetragen hat, in denen die politisch-strategische Dimensionen der Internationalisierung der Wissenschaftspolitik beleuchtet werden. Abbau von Innovationsbarrieren, Ausbau und Stärkung internationaler Kooperationen, Verbindung der auswärtigen Kulturpolitik mit beispielsweise innen-, wirtschafts-, entwicklungs-, technologiepolitischen Fragen sind wiederkehrende Stichworte. Auswärtige Bildungs- und Wissenschaftspolitik zeichnet sich durch gegenseitigen Austausch und Kooperation zahlreicher unterschiedlicher Akteure aus und zielt auf die Steigerung der internationalen Attraktivität des nationalen Wissenschaftsstandortes – in diesem Sinne interpretiert Volker Perthes Außenwissenschaftspolitik als ein Instrument einer sanften Machtpolitik. Und Dirk Messner führt aus, dass nicht nur die nationalstaatlichen Grenzen überwunden werden, sondern auch die Trennungslinien zwischen den Disziplinen weiter erodieren oder sich verschieben müssen, sodass neue Forschungsarenen entstehen, um zentrale globale Herausforderungen wie Klimawandel oder Megastädte erfolgreich bewerkstelligen zu können.
Anke Rösener (AR)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 4.21 | 2.3 | 4.44 | 2.2 Empfohlene Zitierweise: Anke Rösener, Rezension zu: Georg Schütte (Hrsg.): Wettlauf ums Wissen. Berlin: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29963-wettlauf-ums-wissen_35512, veröffentlicht am 16.06.2009. Buch-Nr.: 35512 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken