Skip to main content
George Chobanov / Jürgen Plöhn / Horst Schellhaass (Hrsg.)

Towards a Knowledge-Based Society in Europe

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 2009 (Sofia Conferences on Social and Economic Development in Europe 1); 219 S.; hardc., 47,80 €; ISBN 978-3-631-58859-8
Der Band versammelt die Beiträge der X. Internationalen Konferenz der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Sofia über die Politik der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Einleitend führt Plöhn aus, dass die Unterscheidung zwischen Wirtschaft im Allgemeinen und Managementaspekten im Besonderen für diese Konferenz fallen gelassen wurde, da diese sich in der Perspektive der wissensbasierten Gesellschaft erübrige. Tatsächlich gehen die Beiträge jedoch in ihrer thematischen Vielfalt kaum auf den spezifischen Aspekt der Wissensgesellschaft ein. Desislava Yordanova und Maria-Antonia Tarrazon untersuchen die Determinanten unternehmerischer Bestrebungen bulgarischer Studenten. Dafür nutzen sie die Theorie des geplanten Verhaltens. Nach ihr handeln Menschen rational und nutzen die verfügbaren Informationen systematisch, um sich für ein gewisses Verhalten zu entscheiden. Dabei stehen sie unter folgender Bedingung: „The more positive the attitudes and the perceived subjective norms, and the higher the perceived behavioural control, the stronger the person’s intention to execute the behaviour“ (41). Im Ergebnis finden Yordanova und Tarrazon, dass Risikofreude ein wichtiger Faktor ist, aber vor allem eine wirtschaftliche Ausbildung und ein starkes unternehmerisches Vorbild von Bedeutung sind. Entsprechend zielen auch die Vorschläge der Autorinnen auf die politische Förderung unternehmerischer Vorbilder und Charaktereigenschaften. Arinhoa Herrarte und Felipe Sáez untersuchen die aktive Arbeitsmarktpolitik in Spanien im Zeitraum von 2001 bis 2002. Neben der Untersuchungsgruppe betrachten sie auch eine Kontrollgruppe zur Verifizierung der Ergebnisse. Dabei zeigte die aktive Arbeitsmarktpolitik besonders positive Effekte für Frauen und Langzeitarbeitslose. Leider diskutieren die Autoren nicht ihren eigenen Hinweis, dass gleich angelegte Studien in anderen Regionen im Ergebnis sehr unterschiedlich ausfielen.
Timo Lüth (TIL)
Student, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.61 | 2.262 | 3.5 Empfohlene Zitierweise: Timo Lüth, Rezension zu: George Chobanov / Jürgen Plöhn / Horst Schellhaass (Hrsg.): Towards a Knowledge-Based Society in Europe Frankfurt a. M. u. a.: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/31086-towards-a-knowledge-based-society-in-europe_36960, veröffentlicht am 26.08.2009. Buch-Nr.: 36960 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken