Skip to main content
Stefan Smid / Norbert Fehl (Hrsg.)

Recht und Pluralismus. "... ob das alles so stimmt ..." Hans-Martin Pawlowski zum 65. Geburtstag

Berlin: Berlin Verlag Arno Spitz GmbH 1997; 475 S.; geb., 98,- DM; ISBN 3-87061-627-X
Aus dem Inhalt: 1. Christliche Politik im Staat der Glaubens- und Gewissensfreiheit: Peter Hintze: Christlicher Glaube und politisches Handeln (43-58); Albrecht Martin: Christliche Politik und Gewissensfreiheit - schließen sie sich aus oder bedingen sie einander? (59-76); Friedrich Vogel: Möglichkeiten und Grenzen 'christlicher Politik' unter der Geltung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (77-94). 2. Freiheit als Voraussetzung des Rechts, Recht als Bedingung der Verwirklichung der Freiheit: Gerhard Luf: Pluralismusmodelle Rawls und Pawlowski im Vergleich (97-121); Hermann Klenner: "When God commands to take the trumpet ..." John Milton als Toleranzdenker (123-136); Gerd Roellecke: Verfassungsauslegung als Darstellung von Normativität (137-158); Jan Schapp: Gleiche Freiheit für alle. Bemerkungen zum kantischen Denken bei Rawls (159-177); Wolfgang Schild: Der rechte Hegel: Ein Rechtshegelianer? Bemerkungen zur Hegelschen Rechtsphilosophie (179-216); Rainer Specht: John Lockes frühe Schrift über das Gesetz der Natur (217-239). 3. Bürgerliches Recht als Ordnung von Vorentscheidungen für die Gewinnung richtiger (gerechter) Entscheidungen. 4. Prozeß und Recht.
Christoph Emminghaus (cem)
Dr., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 1.3 | 2.35 | 5.33 | 5.32 | 5.4 | 2.23 Empfohlene Zitierweise: Christoph Emminghaus, Rezension zu: Stefan Smid / Norbert Fehl (Hrsg.): Recht und Pluralismus. Berlin: 1997, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/2866-recht-und-pluralismus_3772, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 3772 Rezension drucken