Skip to main content
Tobias Freimüller (Hrsg.)

Psychoanalyse und Protest. Alexander Mitscherlich und die "Achtundsechziger"

Göttingen: Wallstein Verlag 2008 (Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts. Vorträge und Kolloquien 4); 211 S.; brosch., 18,- €; ISBN 978-3-8353-0354-6
Alexander Mitscherlich gehört zu den intellektuellen Gründungsfiguren der Bundesrepublik, die sich nach der Restaurationsphase zunehmend an den Standards westlicher Demokratien ausrichtete. Diese Wirkung beruhte hauptsächlich auf seinen, einer kritischen Sozialpsychologie verpflichteten Arbeiten, die – wie „Auf dem Weg zur vaterlosen Gesellschaft“ (1963), „Die Unwirtlichkeit unserer Städte“ (1965) und „Die Unfähigkeit zu trauern“ (zusammen mit Margarete Mitscherlich 1967) – zur Zeitdiagnose der gesellschaftlichen Situation der 60er-Jahre beitrugen. Ähnlich wie bei Adorno und Horkheimer bildete die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit ein zentrales Thema für den Gründer und Leiter des Frankfurter Sigmund-Freud-Instituts. Die Analysen und Deutungen dieser Spielart einer linken Psychoanalyse wiesen viele Berührungspunkte mit den Motiven der damaligen Protestbewegung auf. Als nachgeborene Generation erlebte sie die der Eltern als eine Tätergeneration, die ihre eigene Verstrickung in den Nationalsozialismus strikt leugnete. Mit Blick auf seinen 100. Geburtstag diskutieren die Autoren – Historiker, Soziologen und Psychoanalytiker – Entwicklungen des Werkes von Mitscherlich und dessen durchaus widersprüchliche Verbindungen zur sogenannten 68er-Bewegung. Der Band ist aus einem 2008 veranstalteten Symposion des „Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts“ hervorgegangen.
Thomas Mirbach (MIR)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Lawaetz-Stiftung Hamburg, Lehrbeauftragter, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.313 | 2.35 | 2.331 Empfohlene Zitierweise: Thomas Mirbach, Rezension zu: Tobias Freimüller (Hrsg.): Psychoanalyse und Protest. Göttingen: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29747-psychoanalyse-und-protest_35232, veröffentlicht am 11.03.2009. Buch-Nr.: 35232 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken