Skip to main content
Christian Schmidt

Politische Bildung als Spiegel politischer Kultur? Ein deutsch-französischer Vergleich

Marburg: Tectum Verlag 2011 (Politikwissenschaften 46); 217 S.; pb., 24,90 €; ISBN 978-3-8288-2777-6
Politikwiss. Diss. Jena; Begutachtung: C. Deichmann, T. Oppelland. – Anhand einer Schulbuchanalyse prüft der Autor den Zusammenhang zwischen der Aufbereitung politischer Bildungsinhalte und der jeweiligen politischen Kultur in Frankreich und Deutschland. Als Strukturmerkmale politischer Kultur sowie als bestimmenden Gegenstand politischer Bildung rückt er dabei die politischen Institutionen in den Mittelpunkt seiner Analyse. In einem Abriss über die schulische Verankerung politischer Bildung und der politischen Kultur in beiden Ländern begründet er seine Hypothese von einer anzunehmenden „wissenschaftlich-abstrakten und kognitiven“ Betrachtungsweise von Institutionen in Deutschland und deren „ganzheitlich und kontextuell eingebundener“ (9) Darstellung in Frankreich. Eine explizite Auseinandersetzung mit politischen Institutionen folgt jedoch erst in Hinblick auf die Konstruktion des Erhebungsinstruments. Schmidt untersucht sechs deutsche und acht französische sozialwissenschaftliche Schulbücher auf die Darstellung von Institutionen im Kontext von Historizität, Herrschaftscharakter und Konflikt. Dabei geht er sowohl quantitativ zählend als auch qualitativ exemplarisch beziehungsweise zusammenfassend vor. Die Güte der Darstellung in den jeweiligen Schulbüchern bemisst der Autor u. a. in Anlehnung an die Nutzbarkeit didaktischer Ansätze nach Carl Deichmann (historisch, personenbezogen, symbolzentriert). Nach einer zusätzlichen, ebenfalls auf Institutionen fokussierten Betrachtung von Examensarbeiten und Unterrichtsstunden sieht der Autor die darstellungsleitende Bedeutung der jeweiligen politischen Kultur auf institutionskundliche Lerninhalte bestätigt. Institutionen werden demnach in Unterrichtsmaterialen und -situationen entsprechend ihrer Wahrnehmung innerhalb der jeweiligen politischen Kultur dargestellt. Abschließend plädiert Schmidt mit Blick auf Europäisierung und Globalisierung für eine stärker europäische Institutionenkunde. Dabei setzt er, wie insgesamt, auf das kontrovers diskutierte Leitbild einer Bürgerschaftsbildung. Leider werden diese und andere zentrale Annahmen wie auch das gewählte Forschungsdesign der Arbeit vom Autor nur wenig ausdifferenziert.
Luisa Lemme (LL)
M. Ed., Politikwissenschaftlerin, wiss. Mitarbeiterin, Institut für Politikwissenschaft, Universität Bremen.
Rubrizierung: 2.23 | 2.35 | 2.61 | 2.263 | 2.343 Empfohlene Zitierweise: Luisa Lemme, Rezension zu: Christian Schmidt: Politische Bildung als Spiegel politischer Kultur? Marburg: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/35204-politische-bildung-als-spiegel-politischer-kultur_42388, veröffentlicht am 26.07.2012. Buch-Nr.: 42388 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken