Neueste Beiträge aus
Repräsentation und Parlamentarismus
  • Biblio Link Tanja Thomsen / 24.11.2022

    Samira El Ouassil, Friedemann Karig: Erzählende Affen. Mythen, Lügen, Utopien. Wie Geschichten unser Leben bestimmen

    Narrative werden oft als Zutat populistischer fake news oder als Antipoden der Rationalität rezipiert. Samira El Ouassil und Friedemann Karig widmen ihr Buch nun der kollektiven Macht von Erzählunge...
  • Biblio Link Vincent Wolff / 02.11.2022

    Véronique Zanetti: Spielarten des Kompromisses

    Kompromisse sind für demokratische Entscheidungen unerlässlich. Doch was ist ein guter, was ein schlechter Kompromiss? Véronique Zanetti untersucht hierzu Kriterien, um Kompromisse von Erpressung o...
  • Biblio Link Rainer Lisowski / 18.10.2022

    Fabio Wolkenstein: Die dunkle Seite der Christdemokratie

    Fabio Wolkenstein schreibt hier über die Christdemokratie und ihr Verhältnis zu Demokratie und Rechtsstaat sowie zu den konservativen und rechten Rändern der Gesellschaft. Inhaltlich reicht der zei...

Österreich. Die Entwicklung des Parteiensystems

21.06.2018
1 Ergebnis(se)
Autorenprofil
Sabine Steppat, Dipl.-Politologin

pwp2 call for papers kopf2

 

Am 18. Dezember 2017 wurde in Österreich die neue Regierung aus ÖVP und FPÖ vereidigt und damit der 31-jährige ÖVP-Chef Sebastian Kurz neuer Bundeskanzler. Im Wahlkampf hatte er stark auf seine persönliche Popularität gesetzt, die ÖVP nannte ihre Wahlliste offiziell „Liste Sebastian Kurz – Die neue Volkspartei“.

Die folgenden Perspektiven auf die jüngsten Entwicklungen sollen in den Analysen und Kommentaren eingenommen werden:

  • Personalisierung der Politik und die Folgen für die Rolle der Parteien

  • Regierungsbildung und Themensetzung der ÖVP/FPÖ-Koalition

  • Was bedeutet diese neue Koalition im Hinblick auf die Sozialpartnerschaft und der in sie eingebundenen Verbände?

  • Verhältnis der Koalition zu den Medien (Stichwort FPÖ und ORF)

  • Wie positioniert sich Österreich seit der Regierungsübernahme im Dezember 2017 in der Europäischen Union?

  • Wie gestaltet sich das Verhältnis zu Deutschland?
     

Art und Umfang der Beiträge sind frei wählbar. Neben wissenschaftlichen Aufsätzen sind auch kürzere Kommentare und Essays sowie Buchauszüge, Erfahrungsberichte oder eine Kurzdarstellung zu laufenden oder kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekten denkbar.

Hinweise auf interessante Projekte und Initiativen oder auf Studien und Materialien, auf die wir dann in unseren Übersichten hinweisen, sind ebenso willkommen.

Über die Einreichung von Beiträgen und/oder weitere Vorschläge freuen wir uns!

Die Redaktion


Portal für Politikwissenschaft – info@pw-portal.dewww.pw-portal.de

 

Neueste Beiträge aus
Repräsentation und Parlamentarismus
  • Biblio Link Tanja Thomsen / 24.11.2022

    Samira El Ouassil, Friedemann Karig: Erzählende Affen. Mythen, Lügen, Utopien. Wie Geschichten unser Leben bestimmen

    Narrative werden oft als Zutat populistischer fake news oder als Antipoden der Rationalität rezipiert. Samira El Ouassil und Friedemann Karig widmen ihr Buch nun der kollektiven Macht von Erzählunge...
  • Biblio Link Vincent Wolff / 02.11.2022

    Véronique Zanetti: Spielarten des Kompromisses

    Kompromisse sind für demokratische Entscheidungen unerlässlich. Doch was ist ein guter, was ein schlechter Kompromiss? Véronique Zanetti untersucht hierzu Kriterien, um Kompromisse von Erpressung o...
  • Biblio Link Rainer Lisowski / 18.10.2022

    Fabio Wolkenstein: Die dunkle Seite der Christdemokratie

    Fabio Wolkenstein schreibt hier über die Christdemokratie und ihr Verhältnis zu Demokratie und Rechtsstaat sowie zu den konservativen und rechten Rändern der Gesellschaft. Inhaltlich reicht der zei...

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.