Skip to main content
Jürgen Howaldt

Neue Formen sozialwissenschaftlicher Wissensproduktion in der Wissensgesellschaft. Forschung und Beratung in betrieblichen und regionalen Innovationsprozessen

Münster: Lit 2004 (Dortmunder Beiträge zur Sozial- und Gesellschaftspolitik 52); 263 S.; brosch., 24,90 €; ISBN 3-8258-7744-2
Die Verbreitung sozialwissenschaftlichen Wissens und der entsprechenden Methodik in unterschiedlichen gesellschaftlichen Handlungsfeldern hat das Verhältnis von Wissenschaft und Praxis grundlegend verändert. Bei diesem Prozess handelt es sich weniger um eine Verwissenschaftlichung der Praxis als vielmehr um eine Vergesellschaftung der (Sozial-)Wissenschaften – mit der paradoxen Folge eines anhaltenden Bedeutungsverlustes gerade der (akademischen) Sozialwissenschaften, deren Relevanz für die Praxis immer häufiger bezweifelt wird. Howaldt setzt sich in seiner Studie – sie enthält wesentliche Teile seiner 2002 an der Universität Bremen eingereichten Habilitationsschrift – am Beispiel der arbeitsbezogenen Sozialwissenschaften mit den Konsequenzen dieses veränderten Verhältnisses von Wissenschaft und Praxis auseinander. Mit der Durchsetzung der Wissensgesellschaft hat sich die Kernfunktion von Sozialwissenschaften verlagert. Es kann nicht mehr um die Verteidigung eines (vermeintlichen) Monopols der Erzeugung von Expertenwissen gehen. Jenseits eines wissenschaftszentrierten Verständnisses – so die leitende These des Autors – sollten vielmehr die spezifischen Kompetenzen der Sozialwissenschaften für die Gestaltung der Prozesse der Wissensproduktion als soziale Lernprozesse reflektiert werden. Damit wird die Dienstleistungs- und Beratungsfunktion der Sozialwissenschaften zum Thema, das Howaldt in sehr anregender Weise im Kontext betrieblicher und regionaler Innovationsprozesse erörtert. Dabei greift er drei Gesichtspunkte besonders heraus: lernende Organisationen, Lernen in Netzwerken und Organisationsberatung.
Thomas Mirbach (MIR)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Lawaetz-Stiftung Hamburg, Lehrbeauftragter, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 5.2 Empfohlene Zitierweise: Thomas Mirbach, Rezension zu: Jürgen Howaldt: Neue Formen sozialwissenschaftlicher Wissensproduktion in der Wissensgesellschaft. Münster: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/25170-neue-formen-sozialwissenschaftlicher-wissensproduktion-in-der-wissensgesellschaft_29145, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 29145 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken