Skip to main content
Frank-Walter Steinmeier / Matthias Machnig (Hrsg.)

Made in Germany '21. Mit einem Vorwort von Bundeskanzler Gerhard Schröder

Hamburg: Hoffmann und Campe 2004; 576 S.; 14,90 €; ISBN 3-455-10417-7
Vor dem Hintergrund des globalen Wettbewerbs und der demografischen Entwicklung ist Innovation zum Schlagwort und zum Inbegriff der Zukunftsfähigkeit Deutschlands geworden. Was darunter zu verstehen ist, welche Bedeutung Innovationen haben, welche Rahmenbedingungen die Politik sowie die Wirtschaft schaffen müssen und welche gesellschaftlichen Veränderungen notwendig sind, erörtern insgesamt 47 namhafte deutsche und internationale Autoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Dabei ist eine Sammlung von Einzelbetrachtungen entstanden, die trotz der unterschiedlichen Ansätze eine Gemeinsamkeit aufweisen, so Bundeskanzler Gerhard Schröder: „Innovation ist eine gemeinsame Aufgabe für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft" (12). Aus dem Inhalt: Vorwort von Bundeskanzler Gerhard Schröder: Innovationen für eine gerechte Zukunft (9-12) 1. Made in Germany: Alter Glanz und neue Stärken Frank-Walter Steinmeier: Aufbruch in Deutschland (15-26) Matthias Machnig: Made in Germany '21. Plädoyer für eine neue Innovationskultur (27-41) Peter Glotz: Nach der New Economy vor der ökonomischen Strukturrevolution. Wie die digitale Technik das Wirtschaften verändert (43-52) Alfred Tacke: Die Herausforderungen für Deutschlands Erneuerung im internationalen Vergleich (53-62) Werner Abelshauser: Die Innovationsmaschine der kooperativen Marktwirtschaft: hopp oder topp? (63-76) Werner Weidenfeld: Plädoyer für eine neue Innovationspolitik (77-91) 2. Zukunftsmusik: Die Wachstumsmärkte von morgen heute besetzen Frieder Meyer-Krahmer: Vorreiter-Märkte und Innovation. Ein neuer Ansatz der Technologie- und Innovationspolitik (95-110) Hubertus Christ: Die Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts (111-122) Dietrich H. W. Grönemeyer: Gesundheitswirtschaft „Med. in Germany" - Der Wachstumsmotor der Zukunft (123-137) Eggert Voscherau: Chemische Innovationen für Lead Markets (139-152) Eckard Minx / Thomas Waschke: Mobilität von morgen. Konzepte der Automobilindustrie (153-168) Stephan Kohler: Die Energieversorgung von morgen (169-181) Jürgen Großmann: Zukunft entsteht im Kopf. Innovationen in klassischen Industrien als Erfolgsfaktor für den Standort Deutschland (183-197) Peter Gruss: Biotechnologie als Zukunftsfaktor (199-210) Mathias Schulenburg: Die Potenziale der Nanotechnologie (211-222) Ulrich Schumacher: Der Chip als Chiffre für den Fortschritt: Was von der Informationstechnik von morgen zu erwarten ist (223-232) Sven Behrens: Die optische Industrie im 21. Jahrhundert: Von der Linse zum Laser (233-245) 3. Innovationskultur in Unternehmen: Den Fortschritt verankern Heinrich von Pierer: Innovationen sind unser Lebenselixier. Zur Bedeutung von Innovationen für Siemens (249-260) Dirk Baecker: Das innovative Unternehmen im 21. Jahrhundert: Ein Szenario (261-272) Bernd Pischetsrieder: Die Volkswagen AG - Innovationsfreundliche Unternehmenskultur (273-282) Dieter Heuskel: Die deutsche Wirtschaft in der globalen Konsolidierung - Wettbewerbsstrategien und Wachstumschancen (283-297) René Perillieux / Klaus-Peter Gushurst: Innovationen für Deutschland (299-316) 4. Vorausschauende Innovationsförderung: Intelligente Rahmenbedingungen schaffen Peer Steinbrück: Innovationspolitik und regionale Modernisierung (319-331) Christoph Matschie: Vorausschauende Innovationspolitik und strategische Forschungsförderung: Eine ganzheitliche Aufgabe (333-342) Stefan Kuhlmann: Innovationspolitik in systematischer Perspektive - Konzepte und internationale Beispiele (343-358) Erkki Liikanen: Europäische Industriepolitik als Innovationsförderpolitik (359-371) Tim Renner: Die Bedeutung von Innovationsfähigkeit in Trendmärkten (373-384) Kai-Uwe Ricke: Telekommunikation als Standortfaktor für die Modernisierung Deutschlands (385-397) 5. Für eine Kultur der Innovation: Ideen entwickeln, Potenziale nutzen Fritz Kuhn: Die Gesellschaft der Innovationen (401-413) Klaus Burmeister / Andreas Neef / Beate Schulz-Montag / Karlheinz Steinmüller: Innovation und Gesellschaft - Deutschland im Jahr 2020 (415-431) Thomas Limberger: Forschungsstandort Deutschland - Vom Ideengeber zum Ideenverwerter (433-445) Joachim Milberg: Nachhaltiges Wachstum durch Innovationen (447-461) Volker Hauff: Der Nachhaltigkeitsrat - Für eine neue Kultur der Innovation (463-475) Jürgen Neffe: Vorbild Einstein. Gedanken zu Wissenschaftspopularisierung und Technikskepsis (477-490) Roger de Weck: Sind die Medien neugierig? Warum der deutsche Journalismus innovationsfeindlich ist (491-497) 6. Innovation 2010: Die Gesellschaft verändern Gøsta Esping-Andersen: In Kinder investieren: Für die Wissensgesellschaft (501-514) Jutta Allmendinger / Stephan Leibfried: Bildungspolitik als Sozialpolitik (515-530) Jürgen Kluge: Ein Plädoyer für Innovationspolitik im Bildungsbereich (531-545) Axel Seidel / Tilmann Knittel: Familienfreundliche Maßnahmen in Wirtschaft und Gesellschaft: Betriebswirtschaftlicher Nutzen und volkswirtschaftliche Implikationen (547-561) Rolf G. Heinze: Sozialpolitik versus Zukunftspolitik? Zum Verhältnis von Sozialstaatskosten und Innovationsförderung (563-576)
Minouche Monaco (MM)
Rubrizierung: 2.342 | 2.343 Empfohlene Zitierweise: Minouche Monaco, Rezension zu: Frank-Walter Steinmeier / Matthias Machnig (Hrsg.): Made in Germany '21. Hamburg: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/21343-made-in-germany-21_24909, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 24909 Rezension drucken