Christoph Maria Merki (Hrsg.)

Liechtensteins Verfassung, 1992-2003. Ein Quellen- und Lesebuch

Zürich: Chronos Verlag 2015; 747 S.; geb., 62,- €; ISBN 978-3-906393-79-7
Die Verfassung des Fürstentums Liechtenstein unterscheidet sich deutlich von anderen Verfassungen in Europa. Laut Artikel 2 ist die Staatsgewalt zugleich „im Fürsten und im Volk verankert“, sodass das Land politikwissenschaftlich in der Regel als dualistisches, bipolares System klassifiziert wird. Der Fürst hat dabei mehr Rechte als jeder andere europäische Monarch. In den 1990er‑Jahren entfaltete sich in Liechtenstein eine langjährige Auseinandersetzung über die Kompetenzen des Staatsoberhaupts. Dieser teilweise hitzig geführte Verfassungsstreit wurde im März 2003 durch eine Volksabstimmung beendet. Das Volk stimmte einer vom Fürsten in der Form einer Volksinitiative unterbreiteten Verfassungsnovelle („Fürsten‑Initiative“) mit einer deutlichen Mehrheit von 64,3 Prozent der Stimmen zu. Die Position des Fürsten wurde dadurch nochmals gestärkt. Der Versuch, in den Folgejahren durch eine weitere Volksinitiative die Rechte des Fürsten wieder zu beschränken, scheiterte in einer weiteren Volksabstimmung im Jahr 2012 deutlich. Die Publikation präsentiert als Quellen‑ und Lesebuch in über 350 Dokumenten und neun Interviews die damaligen Positionen mit dem erklärten Ziel, nachfolgenden Generationen die Standpunkte dieses Verfassungskonflikts zugänglich zu machen und damit möglichen Geschichtsfälschungen vorzubeugen. In mehreren Aufsätzen wird der Konflikt reflektierend kommentiert und die Verfassungsentwicklung historisch eingeordnet. Das Buch ist ein äußerst nützliches Werk, um den nahen und zugleich fernen europäischen Nachbarn Liechtenstein politisch besser zu verstehen.
{BKS}
Rubrizierung: 2.612.212.222.24 Empfohlene Zitierweise: Burkard Steppacher, Rezension zu: Christoph Maria Merki (Hrsg.): Liechtensteins Verfassung, 1992-2003. Zürich: 2015, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/40114-liechtensteins-verfassung-1992-2003_47825, veröffentlicht am 13.10.2016. Buch-Nr.: 47825 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.