Skip to main content
Peter Birke / Max Henninger (Hrsg.)

Krisen Proteste. Beiträge aus Sozial.Geschichte Online. Schriften der Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts

Berlin: Assoziation A 2012; 309 S.; pb., 18,- €; ISBN 978-3-86241-413-0
Zu den sicherlich interessantesten politischen Phänomenen der vergangenen Jahre gehören die fast weltweit stattfindenden Proteste als Reaktion auf Krisen. Im Mittelpunkt der Artikel steht dieser Zusammenhang, der aus unterschiedlichen Perspektiven und in verschiedenen Kontexten untersucht wird. Die Beiträge sind teilweise überarbeitete Fassungen von Artikeln, die in den vergangenen zwei Jahren in der Zeitschrift „Sozial.Geschichte Online“ erschienen sind. Die Herausgeber stellen zunächst einleitend fest, dass dieser Zusammenhang nicht deterministisch sei, Proteste also nicht mechanisch aus Krisen folgten. Zudem sei das Reden von einer Krise selbst äußerst komplex. Die Herausgeber nähern sich den unterschiedlichen Krisenphänomenen zuerst aus einer wirtschaftsgeschichtlichen Sicht, um so Finanz-, Währungs-, Staats- und Ernährungskrisen nicht isoliert zu betrachten. Berücksichtigt werden so auch die Krisen der 1970er-Jahre, um Vergleiche zu ermöglichen und die „zeitliche[n] und geographische[n] Verschiebungen der sozialen Folgen der Krise“ (20) deutlich werden zu lassen. In den aktuellen Protesten sehen die Herausgeber das „Potential zu einer länderübergreifenden Solidarisierung der von den krisenbedingten Arbeits- und Spardiktaten betroffenen Menschen“ (30). Allerdings sind sie skeptisch, ob es dazu kommen wird, denn die Unterschiede zwischen den noch relativ starken und den schwachen wirtschaftlichen Regionen seien sehr groß. Gleichwohl halten sie eine solche Solidarisierung für nötig. Birke und Henninger machen zudem auf die veränderte Form des Protestes aufmerksam, die sich nicht mehr in der kontinuierlichen Art ausdrücke, wie dies noch für europäische soziale Bewegungen gegolten habe. Durch Einzeldarstellungen der Proteste in Tunesien, Griechenland, Spanien, Deutschland, der USA, England, Italien und China erfüllt der Sammelband seinen Zweck, einen ersten Einblick in diese unterschiedlichen Protestformen und Protestgründe zu ermöglichen.
Jan Achim Richter (JAR)
Dipl.-Politologe, Doktorand, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.22 | 2.25 | 2.61 | 2.63 | 2.64 | 2.68 | 2.331 Empfohlene Zitierweise: Jan Achim Richter, Rezension zu: Peter Birke / Max Henninger (Hrsg.): Krisen Proteste. Berlin: 2012, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/35254-krisen-proteste_42454, veröffentlicht am 06.09.2012. Buch-Nr.: 42454 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken