Sabine Fandrych

Konfliktmanagement und -regelung der Vereinten Nationen in Mosambik. Übertragbares Modell oder erfolgreiche Ausnahme?

Hamburg: Institut für Afrika-Kunde 1998 (Arbeiten aus dem Institut für Afrika-Kunde 101); VI, 212 S.; kart., 25,- DM; ISBN 3-928049-55-0
In der Interventionsbilanz der Vereinten Nationen in Afrika gilt die Mission zur Friedenssicherung in Mosambik (ONUMOZ) als eines der erfolgreichen und positiven Beispiele. Diese Studie untersucht im Vergleich mit anderen Akteuren die Rolle der VN in den einzelnen Phasen und Sektoren der Friedensschaffung in Mosambik. Im Mittelpunkt steht der Beitrag des VN-Systems von Sonder- und Unterorganisationen als Konfliktlösungsinstanz. Der erste Teil der Arbeit widmet sich allgemein den relevanten Begriffen und Konzepten der Friedens- sowie Konfliktursachenforschung und überträgt diese auf den Konflikt in Mosambik. Nach einem Exkurs zum gewandelten Verständnis des Konzepts der Friedenssicherung der VN nach Ende der Ost-West-Konfrontation, wird im zweiten Teil der Frage der politischen, militärischen und zivilen Aspekte der ONUMOZ-Mission nachgegangen. Die Konsequenzen, die sich aus der gewandelten Auffassung von Friedenssicherung und -konsolidierung ergeben, werden auf das konkrete Fallbeispiel übertragen. Zum Ende wird versucht, einige Bedingungen zu formulieren, die für den Erfolg eines friedenserhaltenden Einsatzes gegeben sein müssen. Die Autorin kommt zu den Schluß, daß vor allem die Flexibilisierung des Friedensprozesses durch den Ausgleich fehlender oder unklarer Vorgaben des Friedensvertrages von Rom (AGP) zum Erfolg der Operation beigetragen hat. Aus dem Inhalt: I. Analysekategorien interner Konflikte und Konzepte der Konfliktbearbeitung; II. Mosambik: Krieg und Kriegsbeendigung; IV.1. Das Mandat der ONUMOZ. IV.4. Die Kritik an der ONUMOZ; VI. Bewertung des VN-Engagements in Mosambik und Ausblick: VI.1. VN-Aktivitäten nach Phasen und Rollen im Prozeß; VI.2. Konfliktmanagement oder -regelung?; VI.3. Überlegungen zur Übertragbarkeit von Ansätzen der Konfliktregelung.
Thomas Henzschel (TH)
Dr., Auswärtiges Amt, Arbeitsstab Iran.
Rubrizierung: 2.67 | 4.3 | 4.41 Empfohlene Zitierweise: Thomas Henzschel, Rezension zu: Sabine Fandrych: Konfliktmanagement und -regelung der Vereinten Nationen in Mosambik. Hamburg: 1998, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/11416-konfliktmanagement-und--regelung-der-vereinten-nationen-in-mosambik_13540, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 13540 Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.