Skip to main content
Ulrich Föst

Kommunale Sozialpolitik und Gemeindefinanzen. Zur Begründung kommunaler Steuerungsprobleme der Sozialpolitik

Aachen: Shaker Verlag 1997 (Soziologische Studien); VI, 416 S.; 89,- DM; ISBN 3-8265-2390-3
Diss. Essen. - Bei den Diskussionen über den Umbau des Sozialstaats diagnostiziert Föst eine Rückverlagerung politischer und wissenschaftlicher Aufmerksamkeit auf die kommunale Ebene, wo er sowohl Handlungsbedarf wie Impulse ausmacht, deren Komplexität bisherige Bearbeitungsroutinen sprenge. "Es werden daher erhebliche politische und administrative Anstrengungen erforderlich, um die Finanzausstattung der Kommunen zu verbessern und die Effektivität [...] vorhandener Infrastrukturen zu erhöhen, sowie die vorhandenen Dienstleistungspotentiale auf faktische, soziale und kulturelle Bedarfs- und Bedürfnisveränderungen neu und wirksam auszurichten." (2 f.) Als theoretischen Rahmen wählt der Autor den Forschungsansatz "welfare economics science" - eine Forschungsrichtung, die sozialökonomische und aktuelle Strukturwandlungsprozesse einbezieht und deren Zielrichtung auf die Erforschung von Restriktionen und Perspektiven finanzpolitischer Durchsetzung sozialer Reformen gerichtet ist. Er versucht damit, gesellschaftliche Rahmenbedingungen und finanzrechtliche Handlungsvoraussetzungen aktuellen politischen Handlungsbedarfes auszuloten und zu Konturen einer zukünftigen kommunalen Sozialpolitik zu gelangen. Inhalt: I. Finanzsoziologie und kommunale Sozialpolitik: 1. Zur Reformulierung der finanzsoziologischen Relationsstruktur sozialpolitischer Leistungen; 2. Öffentliche Finanzkrisen und Grenzen des bürokratischen Problemlösungspotentials. II. Kommunale Sozialpolitik, Forschungsstand und Konzeptualisierung von Kommune als politisch-administratives System: 1. Zur Genese soziologischer Sozialpolitikforschung; 2. Funktionen kommunaler Sozialpolitik und Begründung des theoretischen Bezugsrahmens. III. Krisenszenarien des Sozialstaates im Spektrum sozialwissenschaftlicher Theorie: 1. Aktuelle Krisendiagnosen des wohlfahrtsstaatlichen Sozialstaatsmodells; 2. Theoretische Krisendiagnosen des modernen Sozialstaats. IV. Rahmenbedingungen und Problemstrukturen der Gemeindefinanzen im modernen Sozialstaat: 1. Die verfassungs- und finanzrechtlichen Rahmenbedingungen kommunaler Finanzwirtschaft als struktureller Handlungsrahmen kommunaler Sozialpolitik; 2. Gemeindefinanzsystem und privatwirtschaftliche Wertschöpfung. Das finanzsoziologische Dilemma kommunaler Politik; 3. Parteipolitische Vorstellungen zur Reform des Gemeindefinanzsystems. V. Kommunale Sozialpolitik zwischen Konsolidierungszwang und Innovationsdruck: 1. Steuerungsprobleme und Verarbeitungsstrategien kommunaler Einnahmeschwankungen als Implementation neuer Sozialstaatlichkeit? 2. Kommunale Haushaltskonsolidierung als Veränderung politischer Programmsteuerung; 3. Kommunale Finanzen und mittelfristige Probleme kommunaler Sozialpolitik; 4. Kommunale Sozialpolitik: Steuer- und infrastrukturpolitischer Ausblick.
Ulrike Hensel (UH)
Rubrizierung: 2.325 | 2.342 Empfohlene Zitierweise: Ulrike Hensel, Rezension zu: Ulrich Föst: Kommunale Sozialpolitik und Gemeindefinanzen. Aachen: 1997, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/6291-kommunale-sozialpolitik-und-gemeindefinanzen_8549, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 8549 Rezension drucken