Skip to main content
Jürgen Bellers / Gerhard Brunn / Rainer Frey / Horst Lademacher / Thomas Kämpfer (Hrsg.)

Interkommunale Zusammenarbeit

Münster: Lit 1997 (Jahrbuch Nordrhein-Westfalen 1); 445 S.; 59,80 DM; ISBN 3-8258-2497-7
Die Kommunen befinden sich in einem Dilemma: "Einerseits soll die Verwaltung mit immer weniger Personal immer mehr Aufgaben erfüllen und Gesetze anwenden, andererseits fordern die Bürger von der Verwaltung mehr Bürgerfreundlichkeit und Transparenz." (5) Eine Lösung dieses Problems verspricht die Kooperation untereinander, wie sie etwa im Bereich der Wirtschaft längst Praxis ist. Nach ihrem Vorbild haben sich viele Kommunen in den unterschiedlichen Bereichen "zusammengeschlossen, um von den durch diese Kooperation auftretenden Synergieeffekten zu profitieren" (5). Der Band richtet sich an alle diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich für interkommunale Zusammenarbeit interessieren, an Praktiker der Kommunalpolitik wie an Kommunalwissenschaftler. Inhalt: I. Einleitung: Rainer Frey / Norbert Dieste: Kommunalwissenschaften in Nordrhein-Westfalen: Beispiele für die Genese und das Verständnis eines multidisziplinären Begriffs (8-31); Gerhard W. Wittkämper: Ist die Region eine tragfähige Einheit? (32-40). II. Politikbereiche: Hiltrud Naßmacher: Kommunale Gewerbepolitik und regionale (Nicht-) Zusammenarbeit (42-51); Claudius Köster: Kommunale Verkehrspolitik (52-70); Wolfgang Gernert: Kommunale Jugendpolitik und Jugendhilfe der Landesverbände (71-85); Wolfgang Kuhr / Rolf Gerlach: Kommunales Sparkassenwesen sowie regionale und landesweite Zusammenarbeit in diesem Bereich (86-94); Dirk Neumann: Polizeiliche Aufgaben der Kommunen und interkommunale Zusammenarbeit (95-105); Anni Bellers: Kommunale Sozialpolitik und interkommunale Kooperation. Ein Überblick (106-113); Heinrich Brümmer: Kommunales Messewesen in Nordrhein-Westfalen und Kooperation der Kommunen in diesem Bereich (114-143); Rüdiger Kipke: Familienpolitik in örtlicher Verantwortung (144-149); Udo Mainzer: Denkmalpflege und interkommunale Kooperation (150-158); Thomas Kämpfer: Interkommunale Zusammenarbeit im Medienbereich (159-164); Christina Beer: Kommunale Tourismus-Politik und interkommunale Zusammenarbeit in diesem Bereich am Beispiel des Touristikverbandes Siegerland-Wittgenstein e. V. (165-172); Holger Kölsch: Interkommunale Zusammenarbeit im Bereich Kulturtheater (173-183); Hermann Hagemann: Kommunale Umweltpolitik und regionale Zusammenarbeit (184-201). III. Regionen und Regionalisierung in NRW und anderen Bundesländern: Detlef Briesen: Kommunen und interkommunale Verflechtungen in der Rheinschiene (203-213); Anke Kohl: Kreisebene und Bezirksregierungen (214-228); Michael Malachewitz: Regionalisierung (229-245); Thomas Kämpfer: Lokale Zusammenarbeit im Kreis Siegen-Wittgenstein - Ergebnisse einer empirischen Untersuchung (246-259); Horst Schneider: Kooperationen in der regionalen Struktur- und Wirtschaftsförderung eines Kreises (260-267); Kai Fischbach: Interkommunale Kooperation in Baden-Württemberg am Beispiel der Region Freiburg i. Br. (268-283); Gerhard Zoubek: Interkommunale Zusammenarbeit in Hessen - Situation und Beurteilung aus Sicht der Stadt Haiger - (284-298). IV. Internationaler Vergleich: Dietmar Heß: Städtepartnerschaften (300-305); Johannes Reef: Euregionale, grenzüberschreitende Zusammenarbeit an der niederländisch-nordrhein-westfälischen Grenze (306-313); Ralf Kleinfeld: Regionen und Provinzen in den Niederlanden (314-339); Eberhard Schneider: Die örtliche Selbstverwaltung in der Russischen Föderation (340-347); Oliver Steinert / Burkhardt Vitt: Die Strukturen der französischen Kommunalverwaltung unter besonderer Berücksichtigung der interkommunalen Kooperation nach 1982 (348-365); Thorsten Benner: Local government im Wandel: Kommunalpolitik und interkommunale Zusammenarbeit in Großbritannien (366-379); Jan Pinz: Öffentliche Selbstverwaltung und örtliche Staatsverwaltung in der Tschechischen Republik (ein Blick auf die Rechtslehre und die Praxis in der öffentlichen Verwaltung) (380-385); Antal Bõhm / Éva Táll: Die Struktur der Siedlungen in Ungarn, das neue System der Selbstverwaltung und die Perspektiven der Zusammenarbeit der Siedlungen (386-394); Jürgen Bellers: Interkommunale Zusammenarbeit in der Schweiz (395-398). V. Perspektiven: Gerhard W. Wittkämper: Welttrends - Herausforderungen für Interkommunale Zusammenarbeit (400-411); Jürgen Bellers: Perspektiven angesichts des europäischen Integrationsprozesses (412-419). Anhang: Aus der Forschung: Horst Lademacher: Manifestation der Beharrlichkeit - Selbstbild und Fremdbild zwischen Stereotyp und Wandel im deutsch-niederländisch-belgischen Verhältnis im 19. und 20. Jahrhundert - (421-437); Gerhard Brunn / Burkhard Dietz: Zwischen Köln und Rotterdam: Die europäischen Regionen am Niederrhein und ihre Hinterländer - Entwurf eines Forschungsprojekts am Institut für Europäische Regionalforschungen (IFER) der Universität-Gesamthochschule Siegen - (438-445).
Detlef Lemke (Le)
Dipl.-Politologe.
Rubrizierung: 2.325 | 2.342 | 2.343 | 2.21 | 2.341 | 2.61 | 2.62 Empfohlene Zitierweise: Detlef Lemke, Rezension zu: Jürgen Bellers / Gerhard Brunn / Rainer Frey / Horst Lademacher / Thomas Kämpfer (Hrsg.): Interkommunale Zusammenarbeit Münster: 1997, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/1832-interkommunale-zusammenarbeit_2107, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 2107 Rezension drucken