Skip to main content
Nadia Klein

European Agents out of Control? Delegation and Agency in the Civil-Military Crisis Management of the European Union 1999-2008

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2010 (Studies on the European Union 2); 189 S.; 29,- €; ISBN 978-3-8329-5054-5
Politikwiss. Diss. Köln; Gutachter: W. Wessels, T. Jäger. – Die Autorin fragt nach dem Einfluss europäischer Institutionen auf die Konzeptionalisierung und Implementation europäischer Politik im Bereich des Krisenmanagements. Das europäische Krisenmanagement erstreckt sich auf mehrere Politikfelder und war vor dem Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon in beiden Säulen der EU angesiedelt. Es umfasst neben der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik GASP und der Gemeinsamen Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik auch zivile Bereiche. Diese heterogene Struktur bedingt teilweise unklare oder sich überlappende Verantwortlichkeiten, aus denen sich Handlungsspielräume auf europäischer Ebene ergeben. Vor diesem Hintergrund hinterfragt die Autorin die Annahme, das europäische Krisenmanagement werde von den Nationalstaaten kontrolliert. Aufgrund von Analysen des EU-Krisenmanagements in der ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien (2001-2006) sowie in Bosnien-Herzegowina (2003-2008) gelangt sie zu der Erkenntnis, dass die EU-Agenturen im Bereich der Krisenprävention nicht annährend so unabhängig sind wie sie vermutet hatte. Zwar verfügten EU-Agenturen in den Fällen, in denen die Kosten für Überwachung und Sanktionen hoch sind, über einige Autonomie und eine entsprechende Entscheidungsgewalt, dennoch blieben die Kontrollmechanismen der Mitgliedstaaten intakt. Ferner habe sich die Europäische Kommission in diesem Bereich behauptet und sogar Kompetenzen hinzugewonnen, aber die Mitgliedstaaten verfügten in ihrer Funktion als Geldgeber immer noch über erheblichen Einfluss. Zudem habe sich das Sekretariat des Europäischen Rates im untersuchten Zeitraum von einem Anhängsel zu einem europäischen Außenamt mit wichtigen organisatorischen Kompetenzen entwickelt.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 3.6 | 3.5 | 2.61 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Nadia Klein: European Agents out of Control? Baden-Baden: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/32626-european-agents-out-of-control_38938, veröffentlicht am 14.09.2010. Buch-Nr.: 38938 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken