Hans-Joachim Gießmann (Hrsg.)

Europa, Polen und Deutschland. Willy-Brandt-Vorlesungen 2003-2005

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2005 (Demokratie, Sicherheit, Frieden 178); 192 S.; brosch., 36,- €; ISBN 978-3-8329-1638-1
Der gemeinsame Ausgangspunkt der Vorträge, gehalten am Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europastudien im polnischen Wroclaw, sei die Erweiterung und Vertiefung der europäischen Integration, schreibt der Herausgeber. Durch deren Prisma würden die Probleme in den deutsch-polnischen Beziehungen betrachtet. Diese Perspektive stelle die Streitpunkte in einen umfassenderen Kontext, relativiere ihre Dimension und eröffne Lösungswege im Sinne eines übergeordneten gemeinsamen Interesses. Thematisiert werden u. a. die Belastungen durch die Vergangenheit und die Zukunft der deutschen und der polnischen transatlantischen Beziehungen. Der Osteuropahistoriker Stefan Troebst analysiert ferner die verschiedenen Erinnerungskulturen im postkommunistischen östlichen Europa und erinnert damit daran, dass die polnisch-deutschen Beziehungen auch eine osteuropäische Dimension haben. Zu den 2002 und 2003 gehaltenen Vorträgen siehe „Deutschland, Polen, Europa“ in ZPol 4/04: 1.543; ZPol-Nr. 24085.
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 1.3 | 3.2 | 3.5 | 4.2 | 2.61 | 2.23 | 2.35 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Hans-Joachim Gießmann (Hrsg.): Europa, Polen und Deutschland. Baden-Baden: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/25479-europa-polen-und-deutschland_29552, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 29552 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.