Skip to main content
Thomas Bedorf / Felix Heidenreich / Marcus Obrecht (Hrsg.)

Die Zukunft der Demokratie/L'avenir de la démocratie

Berlin: Lit 2009 (Kultur und Technik 12); 232 S.; brosch., 24,90 €; ISBN 978-3-8258-1931-6
Mit dem Verschwinden des Systemgegensatzes in Europa sei die Zukunft der Demokratie fragwürdiger geworden, stellen die Herausgeber einleitend fest. Ohne direkte Kontrastfolie, jedoch vielerlei Risiken von innen und außen ausgesetzt, sei die zukünftige Entwicklung auch in funktionierenden Demokratien wie Frankreich und Deutschland ein offener Prozess. Risiken eröffneten aber zugleich neue Möglichkeitsräume, die gerade von Demokratien genutzt werden könnten, da sie besonders anpassungsfähig seien. Im Oktober 2007 lud das Internationale Zentrum für Kultur und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart zum dritten Deutsch-französischen Graduierten-Colloquium ein, um diesen Fragen interdisziplinär nachzugehen. Die Beiträge des Bandes, die je nach Herkunft des Autors auf Deutsch oder Französisch verfasst wurden, stellen philosophische, historische, politikwissenschaftliche und soziologische Auseinandersetzungen mit dem Thema dar. Nach einem einleitenden Essay von Marc Crépon, der in seinen philosophischen Reflexionen als Charakteristikum der Demokratie, im Gegensatz zur Autokratie, die Offenheit und Unberechenbarkeit betont, wird der Band in drei thematische Blöcke unterteilt. Zunächst geht es um historische Perspektiven und es werden u. a. die demokratischen Konzeptionen der Neuen Sozialen Bewegungen erörtert oder es wird die Frage gestellt, inwieweit Erfahrungen der Nationswerdung in den USA im 19. Jahrhundert für die transnationale europäische Demokratie relevant sein können. Im folgenden Teil steht der Demos als Voraussetzung einer Demokratie im Mittelpunkt der Analyse und es werden beispielsweise integrationspolitische Themen erörtert oder die Zukunft der Öffentlichkeit untersucht. Ein abschließender Blick wird dann auf andere mögliche Formen der Demokratie geworfen und erörtert, ob etwa die Ausweitung direktdemokratischer Verfahren oder stochokratische Ergänzungen für die Demokratie der Zukunft fruchtbar sein können.
Johannes Jüde (JÜ)
Student, Geschwister-Scholl-Institut, LMU München, Hochschule für Philosophie München.
Rubrizierung: 2.2 | 2.21 | 2.61 | 2.35 | 2.32 | 5.46 | 2.331 | 2.64 | 2.23 Empfohlene Zitierweise: Johannes Jüde, Rezension zu: Thomas Bedorf / Felix Heidenreich / Marcus Obrecht (Hrsg.): Die Zukunft der Demokratie/L'avenir de la démocratie Berlin: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/9650-die-zukunft-der-demokratielavenir-de-la-dmocratie_37941, veröffentlicht am 10.03.2010. Buch-Nr.: 37941 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken