Skip to main content
Michael Liedke

Die Vermögensstrafe gemäß § 43a StGB in ihrer kriminalpolitischen Bedeutung

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 1999 (Schriften zum Strafrecht und Strafprozeßrecht 38); 174 S.; brosch., 69,- DM; ISBN 3-631-34704-9
Rechtswiss. Diss. Göttingen; Gutachter: M. Maiwald, J.-M. Jehle. – Der Autor untersucht die 1992 als Maßnahme gegen die sogenannte Organisierte Kriminalität eingeführte Vermögensstrafe hinsichtlich ihres Regelungsgehalts (79 Seiten), ihrer Vereinbarkeit mit rechtsstaatlichen Prinzipien (57) und ihrer Präventivwirkung (10). Die Arbeit ist überwiegend juristisch orientiert.
Detlef Lemke (Le)
Dipl.-Politologe.
Rubrizierung: 2.343 Empfohlene Zitierweise: Detlef Lemke, Rezension zu: Michael Liedke: Die Vermögensstrafe gemäß § 43a StGB in ihrer kriminalpolitischen Bedeutung Frankfurt a. M. u. a.: 1999, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/10378-die-vermoegensstrafe-gemaess--43a-stgb-in-ihrer-kriminalpolitischen-bedeutung_12271, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 12271 Rezension drucken