Gerhard Schweizer

Die Türkei – Zerreißprobe zwischen Islam und Nationalismus

Stuttgart: Klett-Cotta 2008; 352 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 978-3-608-94112-8
In der Türkei gewinnen islamische Parteien, die westlichen Werten sehr kritisch gegenüberstehen, zunehmend an Einfluss. Der Autor fragt, ob diese Entwicklung in einen radikalen antiwestlichen Islamismus, vergleichbar dem einiger arabischer Staaten, münden könne. Bei genauerem Hinsehen lasse sich feststellen, „dass die Begriffe ‚Säkularisierung’, ‚Laizismus’, ‚Demokratie’, die zu den Leitprinzipien der modernen Türkei geworden sind, bei weitem nicht deckungsgleich mit unseren Vorstellungen sind“ (14). In diesem Zusammenhang will Schweizer klären, worin die grundsätzlichen Unterschiede zwischen der Moderne im Sinne Atatürks und einer europäischen westlichen Moderne bestehen. Seit den Reformen Atatürks haben sich die Verhältnisse verkehrt, so sind es nicht mehr säkular orientierte Parteien, die für eine Erweiterung der demokratischen Rechte und eine Machtbeschneidung des Militärs eintreten, sondern die islamische AKP unter ihrem Ministerpräsidenten Erdogan. Diese setzt sich für die Gewährung der Rechte von Minderheiten ein und versucht, die türkischen Gesetze den EU-Normen anzugleichen. Vor diesem Hintergrund will Schweizer eine vorurteilsfreie Analyse des gesellschaftspolitischen Status quo in der Türkei liefern. Er diskutiert dabei auch kritische Aspekte wie die neue Radikalisierung des türkischen Nationalismus, symbolisiert durch den grauen Wolf und das nationalistische Epos „Tal der Wölfe“. Darüber hinaus spürt er dem Zusammenhang zwischen einer fortschreitenden rechtlichen Liberalisierung der Türkei und der Zunahme von Ehrenmorden nach. Er liefert so eine spannende Bestandsaufnahme der maßgeblichen gesellschaftlichen und innenpolitischen Triebkräfte der Türkei, deren genaues Verständnis eine wichtige Vorraussetzung für eine qualifizierte Debatte über einen möglichen EU-Beitritt darstellt.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 2.63 | 2.2 | 2.22 | 2.23 | 2.25 | 2.24 | 2.27 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Gerhard Schweizer: Die Türkei – Zerreißprobe zwischen Islam und Nationalismus Stuttgart: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29850-die-tuerkei--zerreissprobe-zwischen-islam-und-nationalismus_35361, veröffentlicht am 13.01.2009. Buch-Nr.: 35361 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.