Skip to main content
Hans-Georg Maaßen

Die Rechtsstellung des Asylbewerbers im Völkerrecht. Überlegungen zu den völkerrechtlichen Rahmenbedingungen einer europäischen Asylrechtsharmonisierung

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 1997 (Kölner Schriften zu Recht und Staat 2); XXIX, 457 S.; brosch., 128,- DM; ISBN 3-631-31804-9
Rechtswiss. Diss. Köln; Erstgutachter: H. Schiedermair. - Primär juristische Argumentation. In der Studie werden die Mindestverbürgungen für Asylbewerber vor dem Hintergrund der fortschreitenden europäischen Asylrechtsharmonisierung untersucht. Der Autor kommt zu dem Schluß, daß das Völkerrecht nur wenige Mindeststandards für Asylbewerber und damit auch nur wenige Vorgaben für nationale Gesetzgeber bzw. europäische Regelungen enthält.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.1 | 3.1 | 3.5 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Hans-Georg Maaßen: Die Rechtsstellung des Asylbewerbers im Völkerrecht. Frankfurt a. M. u. a.: 1997, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/4585-die-rechtsstellung-des-asylbewerbers-im-voelkerrecht_6434, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 6434 Rezension drucken