Skip to main content
Michel Reimon

Days of Action. Die neoliberale Globalisierung und ihre Gegner

Wien: Ueberreuter 2002; 207 S.; Ln., 19,90 €; ISBN 3-8000-3853-6
Der österreichische Journalist Reimon berichtet in diesem Buch von diversen Schauplätzen der Schlachten von Globalisierungsgegnern gegen die jeweilige Polizei. Ob Seattle, Prag oder Genua, ob Thailand, Bali oder Singapur - Reimon war überall und überall war er mittendrin. Distanz zu seinem Gegenstand ist nicht zu erkennen. Die Reportagen enthalten wenig Analyse, aber viele, teils packend geschriebene Schilderungen der Ereignisse auf den diversen Demonstrationen von Globalisierungsgegnern. Die Passagen zu seinen Erlebnissen auf einer ausgedehnten Asienreise während gerade die große Asienkrise ausbrach, sind da schon etwas aufschlussreicher und analytischer, aber wer sich als Politikwissenschaftler mit dem Thema beschäftigt, verpasst nichts, wenn er dieses sehr journalistische Buch im Regal stehen lässt.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.43 | 4.45 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Michel Reimon: Days of Action. Wien: 2002, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/16552-days-of-action_19013, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 19013 Rezension drucken