13 Ergebnisse gefunden

Sebastian Dregger: Die Verfassungsinterpretation am US-Supreme Court

Sebastian Dregger

Die Verfassungsinterpretation am US-Supreme Court. Begründungen und politische Ausrichtung zwischen ‚Originalism‘ und ‚Living Constitution‘

Baden-Baden, Nomos 2019

Von jeher ist in den USA die Durchdringung von Politik und Recht der demokratischen Öffentlichkeit bewusster und daher auch konfliktorientierter als etwa in Deutschland. Dies betrifft unter anderem die Ernennung von Richter*innen für den Supreme Court. Sebastian Dregger befasst sich mit deren Verfassungsauslegungen und untersucht, inwiefern sich die politische Ausrichtung der Richter*innen in ihren Entscheidungen widerspiegelt. Außerdem fragt er nach Faktoren für den Einfluss des Obersten Gerichtshofes der USA im politischen System.

...

Verfassungsgerichtsbarkeit

...  Bern: Stämpfli Verlag AG 2011; 95 S.; 30,50 €; ISBN 978-3-7272-8786-2 Vergleichende Arbeiten zur Verfassungsgerichtsbarkeit sind mit Ausnahme solcher zum US-Supreme Court im deutschsprachigen ......

Wertordnung und Verfassung

... Bereich des Gesetzgebers ausgreifenden „Hypertrophien“ (4). In vergleichender Perspektive zum stärker klassisch-liberal ausgerichteten Modell des US-Supreme Courts – vor allem aber zur „Kelsen-Tradition“ ......

Vorverständnis als Methode

... einer vergleichenden Analyse der Judikatur von Bundesverfassungsgericht und US-Supreme Court. Robert Chr. van Ooyen (RVO) Dr., ORR, Hochschullehrer für Staats- und Gesellschaftswissenschaften, ......

Kirchenasyl in den Vereinigten Staaten von Amerika

...  verbürgte Glaubensfreiheit geschützt sei. Anhand der maßgebenden Entscheidungen des US-Supreme Court beleuchtet die Autorin somit nicht nur die rechtlichen Aspekte zum Thema Kirchenasyl, sie stell ......

Der Fall Kavanaugh oder: Backlash in the USA. Neubesetzung des Supreme Court beendet den „progress without politics“

14a.StopGorsuch.USSC.WDC.31January2017 31799052604

Der Trumpismus hat sich nach der Besetzung zweier Stellen im Supreme Court mit relativ jungen konservativen Richtern erfolgreich festgesetzt. Diese Entwicklung werden in Zukunft insbesondere die sozialen Bewegungen zu spüren bekommen, schreibt Tamara Ehs in ihrer Analyse: Es waren vor allem engagierte Gruppen und NGOs im Bereich der Frauen- und Menschenrechte oder auch des Umweltschutzes, die in den vergangenen Jahrzehnten mittels strategischer Prozessführung eine politische Liberalisierung erreichten – häufig ohne eine durch Wahlen mehrheitsfähige gesellschaftliche Verankerung. In Zukunft aber muss ihre Mobilisierung im parlamentarischen Raum erfolgreich sein.

...

Sebastian Dregger: Die Verfassungsinterpretation am US-Supreme Court

Sebastian Dregger

Die Verfassungsinterpretation am US-Supreme Court. Begründungen und politische Ausrichtung zwischen ‚Originalism‘ und ‚Living Constitution‘

Baden-Baden, Nomos 2019

Von jeher ist in den USA die Durchdringung von Politik und Recht der demokratischen Öffentlichkeit bewusster und daher auch konfliktorientierter als etwa in Deutschland. Dies betrifft unter anderem die Ernennung von Richter*innen für den Supreme Court. Sebastian Dregger befasst sich mit deren Verfassungsauslegungen und untersucht, inwiefern sich die politische Ausrichtung der Richter*innen in ihren Entscheidungen widerspiegelt. Außerdem fragt er nach Faktoren für den Einfluss des Obersten Gerichtshofes der USA im politischen System.

...

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.