Skip to main content
83 Ergebnisse gefunden

Globaler Klimawandel und Agrarsektor

Günter Lang Globaler Klimawandel und Agrarsektor. Empirische Analyse und wirtschaftspolitische Implikationen für die Bundesrepublik Deutschland Tübingen: Mohr Siebeck ......

Den Eigensinn der Gegenwartsgesellschaft verstehen

... aber grundlegend anzuzweifeln. Die Heute-Morgen-Arena sei dementsprechend auch nicht von Klimawandelleugnung und einer Ignoranz gegenüber ökologischen Fragen gekennzeichnet, sondern von einer generellen ......

Freiheit im Anthropozän

...  öfter als Spannungsverhältnis. Die Evidenz des menschengemachten Klimawandels erschüttert nicht nur die Überzeugung liberal-demokratischer Gesellschaften, mit ihrem Freiheitsideal Fortschritt zu verkörper ......

George Monbiot: Neuland. Wie wir die Welt ernähren ohne den Planeten zu zerstören

Neuland. Wie wir die Welt ernähren ohne den Planeten zu zerstören

München, Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH 2022

George Monbiot illustriert den Anteil der Landwirtschaft an Artensterben, Klimawandel und globaler Umweltzerstörung – und zeigt, wie wenig resilient dieser zentrale Bereich unserer Versorgungs- und Lebensmittelsicherheit zugleich ist. Er stellt Produktionsalternativen und Erkenntnisse der Bodenökologie vor, die die Grundlage einer neuen Landwirtschaft bilden könnten. Unser Rezensent zeigt sich von der Kombination aus gut lesbarem Schreibstil und wissenschaftlicher Genauigkeit beeindruckt: Monbiot sei ein „aufrüttelndes und nachdenklich stimmendes Buch gelungen“.

...

Matthias Quent, Christoph Richter, Axel Salheiser: Klimarassismus. Der Kampf der Rechten gegen die ökologische Wende

Matthias Quent, Christoph Richter, Axel Salheiser

Klimarassismus. Der Kampf der Rechten gegen die ökologische Wende

München, Piper Verlag 2022

Rechtspopulistische und radikal rechte Gruppen, die die Existenz von Rassismus negieren, leugnen häufig auch den menschengemachten Klimawandel. Dies sei kein Zufall, ihnen „gehe es nicht um die Zukunft des Planeten, sondern um ihre Privilegien in einer ungleichen Welt“. Daher seien Kämpfe gegen Klimawandel und Diskriminierung nicht zu trennen. In ihrer Philippika zeigen Matthias Quent, Axel Salheiser und Christoph Richter die Verkettung von Anti-Ökologismus, globalem Machtgefälle und Klimawandel auf, „die in dieser Konsequenz neu“ sei, findet Vincent Wolff.

...

Giulio Boccaletti: Water. A Biography

... politischen Institutionen auf den Klimawandel reagieren, werde den Grundstein für die weitere Stabilität der Demokratien oder ihren Zusammenbruch unter autokratischen Herrscher*innen legen. Bevor Boccaletti ......

pw-portal: Unser RELAUNCH ist da!

... Auswirkungen des Klimawandels verkompliziert. Gleichzeitig ist offensichtlich, dass die meisten westlichen Staaten und diverse internationale Institutionen nicht ausreichend auf die Verschärfung der Lage ......