Portal für Politikwissenschaft

Im Widerstreit

Gudrun-Axeli Knapp

Im Widerstreit. Feministische Theorie in Bewegung

Wiesbaden: Springer VS 2012 (Geschlecht & Gesellschaft 49); 507 S.; 34,95 €; ISBN 978-3-531-18267-4
Die Frauen- und Geschlechterforschung hat – so beschreibt die Autorin einleitend ihre Ausgangsbeobachtung – gegenwärtig einen beträchtlichen Spagat zu bewältigen: Einerseits hat der Großteil der radikalen feministischen Gesellschafts- und Wissenschaftskritik nichts von seiner Aktualität verloren und steht weiterhin im Zentrum zahlreicher genderbezogener Analysen. Auf der anderen Seite sind zumindest Teile des Feminismus Opfer ihrer eigenen Erfolge geworden – in dem Maße, in dem feministische Forderungen zunehmend politische Legitimation erfuhren, konnten Frauen im privaten wie öffentlichen Bereich verstärkt eigene Interessen durchsetzen. In Verbindung mit generellen sozioökonomischen Individualisierungstendenzen wurden viele dieser Anliegen jedoch ihrer gesamtgesellschaftlichen und kritischen Bezüge beraubt – etwa, wenn das Problem ungleicher gesellschaftlicher Arbeitsverteilung auf eine Frage der individuellen Work-Life-Balance reduziert wird. Zugleich haben sich neue Perspektiven in der Geschlechterforschung etabliert, die unter dem Stichwort der Intersektionalität die Frage des Zusammenwirkens unterschiedlicher Herrschafts- und Ungleichheitsverhältnisse (Geschlecht, Klasse, Ethnie) auszuloten versuchen und dabei vor zahlreichen theoretischen wie empirischen Herausforderungen stehen. Der Feminismus ist also weder veraltet noch lässt er sich als gesellschaftliche Bewegung, die ihr Ziel erreicht hätte, in die historischen Archive ablegen. In der Aufsatzsammlung, die Beiträge der Autorin aus den vergangenen 25 Jahren enthält, werden diese und andere Fragen und ihre fortdauernde Aktualität ersichtlich. Obwohl in erster Linie thematisch und nicht chronologisch gruppiert, bieten die Beiträge zugleich eine spannende Zeitreise durch die deutsche (und teils internationale) Frauen- und Geschlechterforschung seit Mitte der 1980er-Jahre, da sich Gudrun-Axeli Knapp mit den jeweils aktuellen empirischen Problemstellungen und theoretischen Strömungen auseinandergesetzt hat.
Björn Wagner (BW)
Dipl.-Politologe, Doktorand und Lehrbeauftragter, Universität Jena.
Rubrizierung: 2.27 | 5.42 Empfohlene Zitierweise: Björn Wagner, Rezension zu: Gudrun-Axeli Knapp: Im Widerstreit. Wiesbaden: 2012, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/9705-im-widerstreit_41255, veröffentlicht am 23.08.2012. Buch-Nr.: 41255 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...