Portal für Politikwissenschaft

The Quest for an African Economic Community

Wolff-Christian Peters

The Quest for an African Economic Community. Regional Integration and its Role in Achieving African Unity – The Case of SADC

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 2010 (Europäische Hochschulschriften: Reihe XXXI, Politikwissenschaft 591); 339 S.; 49,80 €; ISBN 978-3-631-61032-9
Politikwiss. Diss. Hamburg; Gutachter: R. Tetzlaff. – Die Entwicklungsgemeinschaft für das südliche Afrika (SADC) steht im Zentrum der Studie des Entwicklungsexperten Wolff-Christian Peters. Er analysiert die unter der Ägide der Republik Südafrika gegründete Organisation im Kontext ihrer historischen Entwicklung und der Bedeutung anderer afrikanischer Regionalorganisationen. Die SADC hat sich der Verwirklichung sozial- und bildungspolitischer Ziele, der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie der effektiven Nutzung der Ressourcen der Region verschrieben. Darüber hinaus setzt sich die Organisation für die Beseitigung von Handelshemmnissen und die Freizügigkeit unter ihren 15 Mitgliedstaaten ein. Ein interessanter Aspekt der Studie ist die Analyse des Einflusses, den die Krise in Simbabwe auf die Institutionen der SADC ausübte. Der Autor hebt hervor, dass die Krise die Schwächen der SADC offenbart habe, dazu zählten ihre langsamen, von einzelnen Politikern abhängigen Entscheidungsprozesse, das Fehlen eines klaren Instrumentariums für den Umgang mit einem abtrünnigen Mitglied und der mangelnde Respekt vor der Zivilgesellschaft. Die Unfähigkeit, in angemessener eise auf die Krise in Simbabwe zu reagieren, habe den SADC zwar schwer beschädigt. Dennoch sei diese im Vergleich zu anderen afrikanischen Regionalorganisationen wie der Ostafrikanischen Gemeinschaft (EAC), der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) und dem Gemeinsamen Markt für das östliche und südliche Afrika (COMESA) relativ erfolgreich. Peters führt dies auf ihre solide politische Verankerung in den einzelnen Mitgliedsstaaten und die entwickelten Kommunikations- und Transportsysteme der Region zurück. Auch habe die SADC bereits Fortschritte beim Handel, bei der Energieversorgung, der Regulation des Transportwesens und ihrer eigenen institutionellen Entwicklung erzielt. Damit sei die SADC als ein wichtiger Baustein einer Afrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft und ein weiterer Schritt auf dem langen Weg der Afrikanischen Integration zu bewerten.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 4.5 | 2.67 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Wolff-Christian Peters: The Quest for an African Economic Community. Frankfurt a. M. u. a.: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/9692-the-quest-for-an-african-economic-community_40395, veröffentlicht am 24.05.2011. Buch-Nr.: 40395 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...