Portal für Politikwissenschaft

NATO Meets the Post-strategic Condition

Alexander Siedschlag

NATO Meets the Post-strategic Condition. Political Vicissitudes and Theoretical Puzzles in the Alliance's First Wave of Adaption, 1990-1997

Münster: Lit 1998 (Politikwissenschaft 53); 139 S.; brosch., 39,90 DM; ISBN 3-8258-3853-6
Im Mittelpunkt der Untersuchung steht der Anpassungsprozeß der NATO an die veränderte weltpolitische Lage seit dem Ende des Ost-West-Konflikts bis zum Gipfel von Madrid im Juli 1997. Dabei wird die besondere Bedeutung der nationalen Interessen einzelner Mitgliedstaaten hervorgehoben: Nicht externe Faktoren oder die mit der NATO-Osterweiterung verbundenen Probleme, sondern vielmehr die divergierenden sicherheitspolitischen Orientierungen der einzelnen Bündnispartner innerhalb der Allianz stellten zukünftig die zentrale Herausforderung dar (13). Mit der Absicht, die Zwänge der Neo-Realismus/Neo-Liberalismus-Debatte zu überwinden und ein flexibleres Modell zu finden, das das weitere Bestehen der NATO nach dem Ende des Ost-West-Konflikts erklären sowie Aussagen über ihre zukünftige Verfassung zulassen könnte, stellt Siedschlag einen institutionalistischen Ansatz vor, der die Möglichkeit von schwer einschätzbaren Kontingenzen und Diskontinuitäten in politischen Entwicklungen einzubeziehen versucht (28). Obwohl ein integratives Konzept, das die unterschiedlichen Vorzüge der theoretischen Schulen in den Internationalen Beziehungen miteinander verbinden könnte (103), durchaus wünschenswert wäre, gehen bei einer solchen Betrachtung jedoch schnell Übersichtlichkeit und Klarheit der Argumentation verloren: Zumindest erscheint es problematisch, in einer einzigen Betrachtung internationaler Politik gleichzeitig etwa die Wirkung von historischer Pfadabhängigkeit und zufälligen Ereignissen (28), neo-realistische Aussagen zu Intra-Allianz-Dilemmata (103) und nationaler Interessen sowie die "Identitäts-Hypothese" (84) zu berücksichtigen. So werden die verschiedenen, vom Autor zu Recht herausgestellten und durchaus interessanten Problemstellungen nur oberflächlich behandelt und die einzelnen theoretischen Erklärungsversuche nur ansatzweise skizziert.
Tamara Keating (TK)
Dr., Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 4.3 | 4.2 | 4.41 Empfohlene Zitierweise: Tamara Keating, Rezension zu: Alexander Siedschlag: NATO Meets the Post-strategic Condition. Münster: 1998, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/7836-nato-meets-the-post-strategic-condition_10387, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 10387 Rezension drucken

Suchen...