Portal für Politikwissenschaft

The Europeanization of Industrial Relations in the Service Sector

Stefan Rüb / Hans-Wolfgang Platzer

The Europeanization of Industrial Relations in the Service Sector. Problems and Perspectives in a Heterogeneous Field. Translated by Pete Burgess

Oxford u. a.: Peter Lang 2015 (Trade Unions Past, Present and Future 25); XV, 239 S.; pb., 53,50 €; ISBN 978-3-0343-1967-6
In der Erforschung von Arbeitgeber‑Arbeitnehmer‑Beziehungen ist der Dienstleistungssektor nach Meinung der Autoren bisher deutlich unterrepräsentiert und das trotz seiner enormen ökonomischen Bedeutung. Besonders die Transnationalisierung der Branche im Kontext der europäischen Integration und die sich daraus ergebenden Konsequenzen auf die industriellen Beziehungen seien bisher kaum erforscht worden. Die Autoren wollen mit ihrer Studie diese Lücke schließen. Anhand von sechs Fallstudien, die sich jeweils mit namhaften europäischen Unternehmen beschäftigen, untersuchen Stefan Rüb und Hans‑Wolfgang Platzer das komplexe Verhältnis zwischen Arbeitnehmern, Arbeitnehmervertretern, Gewerkschaften und Management. Sie fragen unter anderem, welche Institutionen, Akteure und Netzwerke in den Beziehungen eine Rolle spielen, durch welche Interessen die Beteiligten geleitet sind und welche Strategien und Instrumente eingesetzt werden. Die qualitative Studie basiert auf einer großen Zahl von teilstrukturierten Experteninterviews. In der Fallstudie, die sich mit dem multinationalen IKEA‑Konzern beschäftigt, beschreiben die Autoren, dass für die industriellen Beziehungen in diesem Fall ein eigenes Forum eingerichtet wurde, und zwar das „Swedwood World Works Council“ (133), das auf die europäische Betriebsratsrichtlinie Bezug nimmt. Dieses Forum werde vom IKEA‑Management als kompetente und erfahrene Institution akzeptiert, allerdings sei sein Einfluss auf eine beratende Funktion beschränkt. Um die guten Beziehungen zum Management nicht zu gefährden, verzichten die Vertreter des Forums den Autoren zufolge auf konfrontative Strategien sowie öffentliche Kritik, die dem Unternehmensimage schaden könnte, und halten bewusst Distanz zu transnationalen Gewerkschaften. In ihrem Resümee plädieren Rüb und Platzer unter anderem für eine aktivere und stärkere Rolle der Europäischen Betriebsräte, die sich vermehrt auch in Tarif‑ und Lohnverhandlungen engagieren sollten.
Wolfgang Denzler, Diplom-Journalist, B. A., Politikwissenschaftler, M. Sc., Nachhaltigkeitswissenschaftler.
Rubrizierung: 3.5 Empfohlene Zitierweise: Wolfgang Denzler, Rezension zu: Stefan Rüb / Hans-Wolfgang Platzer: The Europeanization of Industrial Relations in the Service Sector. Oxford u. a.: 2015, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/40040-the-europeanization-of-industrial-relations-in-the-service-sector_47673, veröffentlicht am 01.09.2016. Buch-Nr.: 47673 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...