Portal für Politikwissenschaft

Von Bonn nach Dresden

Kurt H. Biedenkopf

Von Bonn nach Dresden. Aus meinem Tagebuch. Juni 1989 bis November 1990

München: Siedler Verlag 2015; 431 S.; 29,99 €; ISBN 978-3-8275-0077-9
Der CDU‑Politiker Kurt Biedenkopf, von 1990 bis 2002 Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, schreibt: „Seit 1974 führe ich ein Tagebuch: Es entwickelte sich aus Briefen, die ich an meine heutige Frau Ingrid zu schreiben begann.“ (9) Daraus hat sich über die Jahre eine Chronik seiner Arbeit und seines Lebens entwickelt, die mittlerweile mehr als 12.000 Seiten umfasst. In drei Bänden präsentiert Biedenkopf Auszüge aus seinen Tagebüchern, die die Jahre zwischen 1989 und 1994 umfassen. Dieser erste Band, der bereits im Jahr 2000 unter dem Titel „1989‑1990. Ein deutsches Tagebuch“ (siehe Buch‑Nr. 15665) erschienen ist, erfasst seine „Erfahrungen in den entscheidenden Monaten der Wiedervereinigung Deutschlands vom 16. Juni 1989 bis 8. November 1990 und wird unter dem Titel ‚Von Bonn nach Dresden‘ mit Registern neu bearbeitet vorgelegt“ (11). Die Eintragungen zwischen dem 9. November 1990 und dem 30. August 1992 werden im zweiten Band (siehe Buch‑Nr. 47832) und die vom 31. August 1992 bis 18. September 1994 im dritten Teil (siehe Buch‑Nr. 47833) veröffentlicht.
Redaktion
Rubrizierung: 2.32.315 Empfohlene Zitierweise: Redaktion, Rezension zu: Kurt H. Biedenkopf: Von Bonn nach Dresden. München: 2015, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/39321-von-bonn-nach-dresden_47831, veröffentlicht am 28.01.2016. Buch-Nr.: 47831 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...