Portal für Politikwissenschaft

Rechte Kulturrevolution

Julian Bruns / Kathrin Glösel / Natascha Strobl

Rechte Kulturrevolution. Wer und was ist die Neue Rechte von heute?

Hamburg: VSA 2015 (AttacBasis Texte 47); 94 S.; 7,- €; ISBN 978-3-89965-639-8
Wie steht es um die Neue Rechte in Deutschland und Europa? „Die Neue Rechte in ihrer klassischen Form ist eine nicht klar zu umreißende Anzahl an Personen, Medien und Gruppen, die sich als Gegendiskurs zu 1968 verstehen und ihr ideologisches Vorbild in der sogenannten Konservativen Revolution finden“ (8 f.). Die Verfasser_innen widmen sich diesen Protagonisten, ihren ideologischen Grundlagen sowie neurechten Strategien. Dabei werden Unterschiede nationaler und internationaler Strömungen herausgearbeitet und deren Wandel dargelegt. Zudem werden die Vernetzungen der verschiedenen Akteure und lagerübergreifende Kooperationen offengelegt. Die Autor_innen sehen die neurechten Strömungen als Gefahr, da sie rassistische, homophobe und antifeministische Positionen salonfähig machen und somit „Einfallstore für rechtsextreme Diskurse in eine vermeintliche Mitte der Gesellschaft“ (33) darstellen. Dabei – in kritischer Lesart der Extremismustheorie – entziehen sich neurechte Strukturen der Beobachtung durch die Verfassungsschutzämter, weil sie „nicht offen die Freiheitlich Demokratische Grundordnung der BRD angreifen“ (27). Ein strategischer und diskursiver Wandel im neurechten Spektrum ist die Öffnung gegenüber den Massen, was diametral zu traditionell‑elitären Vorstellungen der Konservativen Revolution steht. Dies lässt sich an der anbiedernden Haltung zu Bewegungen wie PEGIDA oder HoGeSa beobachten. Insgesamt bieten die Texte überblickshafte Einsichten insbesondere in die jüngsten Entwicklungen des rechten politischen Spektrums in Theorie und Praxis. Der Anspruch der Analyse ist eine kritisch‑aufklärerische Perspektive über die potenzielle Gefahr durch die Neue Rechte für eine demokratische Gesellschaft, daher werden vor allem affirmative Kooperationsbemühungen zwischen den Akteuren dargestellt. Ob und inwieweit konfliktäre Momente und ideologische Differenzen innerhalb der Neuen Rechten bestehen, wird allerhöchstens nur am Rande thematisiert.
René Neumann, M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.252.42.372.61 Empfohlene Zitierweise: René Neumann, Rezension zu: Julian Bruns / Kathrin Glösel / Natascha Strobl: Rechte Kulturrevolution. Hamburg: 2015, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/38448-rechte-kulturrevolution_46883, veröffentlicht am 21.05.2015. Buch-Nr.: 46883 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...