Portal für Politikwissenschaft

ZeitRäume

Frank Bösch / Martin Sabrow (Hrsg.)

ZeitRäume

Göttingen: Wallstein Verlag 2014 (Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2014); 176 S.; brosch., 19,80 €; ISBN 978-3-8353-1500-6
Zwar wollen die Herausgeber Frank Bösch und Martin Sabrow, beide Direktoren des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF), allein „einen Eindruck von der Vielfalt und Vielgestaltigkeit der Wege“ (7) in der Erforschung der Zeitgeschichte geben, ihre Sammlung von im Jahr 2014 entstandenen Analysen lässt dennoch einzelne Trends und Perspektiven erkennen. So vermittelt gleich zu Beginn Rüdiger Bergien einen Eindruck davon, welche Ergebnisse eine parallele Erforschung west‑ und ostdeutscher Staats‑ und Parteistrukturen liefern kann: Mit dem Anspruch, die DDR wie die Bundesrepublik als Gesellschaft „nach dem Faschismus“ zu analysieren, skizziert er, wie viele Kader im Zentralkomitee der SED über eine nationalsozialistische Vergangenheit verfügten. Dies weist einmal das Schlagwort von der „ausgeforschten“ DDR zurück, um zugleich die Integration NS‑Belasteter in die zentralen Machtapparate als übergreifende Forschungsfrage zu etablieren. Dass die Zeitgeschichte zäsurübergreifende Fragestellungen in den Blick nimmt, legen Untersuchungen zum wissenschaftlichen Anspruch und zur disziplinären Entwicklung der biologischen Anthropologie in Deutschland (Thomas Etzemüller) wie auch der Überblick zur Sicherungsverwahrung im 20. Jahrhundert von Annelie Ramsbrock nahe. Beide Beiträge thematisieren Aspekte von Rationalität, Sachlichkeit und Planbarkeit als Kennzeichen der Moderne. Neben medien‑, informations‑ und wirtschaftsgeschichtlichen Aufsätzen, die einen Schwerpunkt am ZZF ausmachen, kommen auch die theoretisch orientierten Analysen nicht zu kurz: so Sabrows „Verfallsgeschichte“ der politischen Kategorie des „Feindes“. Demnach verschwanden Feindbilder im auslaufenden 20. Jahrhundert zusehends, sodass Sabrow von einer „Entfeindung und Entgewaltung“ (116) spricht. So stecken die Autoren mit ihren knappen Überblicken, die zum Teil den Charakter von Werkstattberichten haben, verschiedene Zugänge zur Zeitgeschichte ab.
Ellen Thümmler, Dr., Politikwissenschaftlerin, wiss. Mitarbeiterin, Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Chemnitz.
Rubrizierung: 1.32.22.222.254.12.3122.3142.35 Empfohlene Zitierweise: Ellen Thümmler, Rezension zu: Frank Bösch / Martin Sabrow (Hrsg.): ZeitRäume Göttingen: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/38422-zeitraeume_46805, veröffentlicht am 13.05.2015. Buch-Nr.: 46805 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...